Lebensgroßer Gundam RX-78-2: Fan dokumentieren Abbau in Tokyo

Ab Herbst neuer Gundam an der gleichen Stelle

Nun ist es soweit, der lebensgroße Gundam RX-78-2 in Tokyo wird abgebaut. Fans dokumentierten die Demontage.

Im Herbst wird am selben Platz ein Gundam RX-78-2 aufgestellt, der etwas größer sein wird. Zusätzlich wird der Gundam Themenpark umgebaut.

Der Gundam stand seit 2012 vor dem DiverCity Tokyo Einkaufszentrum in Odaiba. Es ist ein Nachbau des RX-78-2 aus dem ersten Mobile Suit Gundam Anime. Der RX-78-2 stand 2009 bereits im Shokaze Park. Innerhalb von 52 Tagen haben 4,15 Millionen Menschen den Mecha angesehen. 2010 wurde er in Shizuoka aufgestellt, dort allerdings mit einem Schwert in der Hand. Der Nachbau des RX-78-2 kann den Kopf bewegen und das Cockpit öffnen.

Ursprünglich sollte der Gundam bis 2019 an seinem jetzigen Platz stehen bleiben.

Micha
Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, ein brennender Anime-Fan, der noch die gute alte Zeit miterlebt hat als Carlsen Manga in Farbe und bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde, der mittlerweile Slice of Life Anime bevorzugt.

Kommentiere den Artikel (Deine Daten werden nicht veröffentlicht und jeder Kommentar wird vorher moderiert)

Dein Kommentar
Dein Name