• Popkultur
Home Popkultur Life is Strange: Before the Storm Episode 1 – Wenn Schule zur...
Anzeige

Life is Strange: Before the Storm Episode 1 – Wenn Schule zur Nebensache wird

Square Enix und Deck Nine Games haben mit Life is Strange: Before the Storm die Vorgeschichte zu Life is Strange am 31. August 2017 auf den Markt gebracht und stellen die Fans wieder vor viele schwere Entscheidungen, die das restliche Spiel beeinflussen.

So fing alles an

In Life is Strange: Before the Storm übernehmen die Spieler Kontrolle über Chloe Price, die die beste Freundin von Max aus Life is Strange ist und im Laufe des Hauptspiels immer wieder gerettet werden muss. Doch Before the Storm spielt drei Jahre vor dem Hauptspiel und erzählt Chloes Geschichte. Denn im Hauptspiel ist Chloe auf der verzweifelten Suche nach Rachel Amber, die ihr in der Zeit, als ihre beste Freundin nicht da war, zur Seite stand. Nun erfahren die Spieler endlich mehr zur Geschichte um Chloe und Rachel. Denn beide Mädchen haben ihre persönlichen Dämonen, die sie bekämpfen müssen, und auf diesem Kampf dürfen die Spieler sie in drei einzelnen Episoden begleiten.

Bist du für mich oder gegen mich

In Before the Storm warten, wie schon im Hauptspiel, viele emotionale Entscheidungen auf die Spieler, die den gesamten Verlauf des Spiels verändern werden. Doch dieses Mal besitzt niemand die Kraft, wie in Life is Strange, in die Vergangenheit zurückzureisen und dumme Fehlentscheidungen rückgängig zu machen. Dieses Mal muss Chloe mit allen Fehlentscheidungen leben, die sie oder die Spieler begehen. Außerdem ist Chloe immer auf Krawall gebürstet und lässt sich nicht gern die Butter vom Brot nehmen. So gibt es eine neue Entscheidungsform, bei der sie versucht, ihren Gegenüber an die Wand zu beleidigen und auszuspielen.

Anfangs wirkt diese Option verwirrend aber leicht. Später wird sie klarer aber auch um ein Vielfaches schwerer. Denn während man meist drei Antworten zur Auswahl hat, läuft die Zeit ab, in der man sich für die richtige Antwort entscheiden muss. Wer nicht schnell genug ist, oder auf die Gespräche vorab geachtet hat, kann da schon das ein oder andere Mal falsch liegen.

Burn It Down

Wie schon einer der Songs des Spiels vermuten lässt, dreht sich im Spiel vieles um Feuer, was bei der heißblütigen Chloe durchaus passend ist. Immerhin hat der Punk in Spee ein wirklich loses Mundwerk und kann dieses so gut wie nie halten. So ist sie das ein oder andere Mal wie die Axt im Wald, was ihr auch allerhand Probleme einbringen kann. Nachdem Chloe ihren Vater durch einen Autounfall verloren hat, lebte sie eine längere Zeit mit ihrer Mutter Joyce allein. Doch diese hat sich einen neuen Lebensgefährten angelacht, der so gar nicht in Chloes Welt passt.

Der arbeitslose David Madsen ist bereits aus Life is Strange bekannt und auch drei Jahre zuvor versucht der Militärfreak mit Disziplin und der Brechstange seine Stieftochter zu überzeugen. Auch andere Charaktere wie Nathan Prescott und Victoria Chase, genauso wie Principal Wells, der Direktor der Blackwell Academy, Chloes Schule sind wieder mit von der Partie.

Doch auch William Price, Chloes verstorbener Vater nimmt im Spiel und in Chloes Herzen eine wichtige Rolle ein. So erinnert sie sich immer wieder an ihn, träumt von ihm und redet mit ihm über ihre Probleme. Und natürlich Rachel Amber, das beliebte und hübsche Mädchen von Blackwell nimmt einen wichtigen Part in Chloes Gefühlswelt ein. Die junge Dame ist genauso wie Chloe eine Rebellin durch und durch, was bereits in den ersten Minuten des Spiels merkbar ist, als sie bei einem Konzert auftaucht und Chloe unterstützt.

Mit der richtigen Musik klappt alles

Den Soundtrack von Life is Strange: Before the Storm hat Daughter produziert. Die Band lieferte mit „Burn It Down“ einen spitzen Auftakt, der sich durch die gesamte erste Episode durchzieht. Alle Lieder wurden an entsprechende Stellen gesetzt, sodass die emotionalen Momente noch mehr unterstrichen werden. In Einklang mit dem Spiel und der Musik fallen die Entscheidungen nur noch schwerer. Denn immerhin stellt das Spiel einen vor die Wahl, entscheidet man wie Chloe oder wie es normalerweise richtig währe. Doch diese Entscheidungen hatte Life is Strange den Spielern schon aufgezwungen.

Da brennt die Welt

Nicht nur die Musik wurde passend und stimmig ausgewählt, auch die Grafik des Games sorgt wieder für die richtige Atmosphäre. An allen Ecken und Enden findet man Warnhinweise, die auf die Gefahren von Feuer hinweisen und auch einige Charaktere sprechen das Thema an. So wird schnell klar, das es in dem Spiel ziemlich heiß zugehen wird und es enttäuscht die Spieler nicht. Genauso wie Life is Strange, wird auch Before the Storm mit deutschen Untertiteln geliefert, was es auch Spielern, denen Englisch nicht liegt, ermöglicht, in den Genuss der emotionalen Entscheidungen zu kommen.

Info

Name: Life is Strange: Before the Storm Episode 1
Original Name: Life is Strange: Before the Storm
Publisher: Square Enix
Entwickler: Deck Nine Games
Plattform: Playstation 4, Xbox One, PC
Genre: Adventure
USK: ab 12 freigegeben
Release: 31. August 2017
Preis: Playstation 4 5,99 Euro

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück