Café Acheron 2 Cover
© 2015 VIZ Media Switzerland SA
© 2015 VIZ Media Switzerland SA

Mit dem zweiten Band von Café Acheron werden die Ereignisse um Kiba und Io nun weitererzählt. Während im letzten Volume der Fokus auf dem Café selbst und der Menschenwelt lag, spielt die Geschichte dieses Mal hauptsächlich im Dämonenreich. Hier erfährt der Leser einige Hintergründe zu den Hauptcharakteren, die zuvor auftauchten. Am Ende des ersten Bandes wurde Io von Herrn Hojo mit in die Unterwelt genommen …

Dort zeigt der Arzt sein wahres Gesicht: Er ist ein Dämon namens Askam, der in die Menschenwelt verbannt war, und hat sie dazu benutzt, ins Café Acheron zu gelangen, da hier die Tür zur [Dämonenheimat liegt. Zu allem Übel verkündet Askam auch noch, er wolle Io heiraten. Zur Vorbereitung hält der Dämon sie in seinem Schloss gefangen. Mithilfe eines Fuchses kann das Mädchen allerdings fliehen. In der Stadt begegnet Io dann der echten Gestalt hinter ihrem Teddy – Kibas Vater. Dieser gibt der Oberschülerin einen Einblick in die Vergangenheit seines Sohnes.

Im Café Acheron lässt der Dämon das erste Mal leichte Gefühlsregungen sehen, indem er unbekömmlichen Kaffee serviert. Der Charon weigert sich aber, Io zu Hilfe zu eilen. Kiba stellt trotz allem seine typische gleichgültige Art zur Schau. Also planen Haruka, Lesato und Shela alleine ihre Rettung.

Nachdem im ersten Band die Charaktere eingeführt wurden, erhalten wir nun eine detailliertere Einsicht in die Beziehungen und Vergangenheit der Dämonen Kiba, Askam sowie Lesato. Die jetzige Situation der drei lässt sich unmittelbar darauf zurückführen. So erfährt man, warum Kiba so eine unterkühlte, gleichgültige Art hat, Lesato immer in seiner Nähe ist und weshalb Askam aus der Dämonenwelt in die der Menschen verbannt wurde.

Allerdings bleiben manche Ereignisse sowie Zustände gegen Ende des Bandes schleierhaft und werden nicht näher erklärt. Darunter fällt einerseits die plötzliche Zuneigung, die Haruka zu einem Dämon empfindet, andererseits ein Machttransfer zwischen zwei Hauptcharakteren, der zuvor nie erwähnt wurde und daher etwas stutzig macht. Dies hätte durchaus näher erläutert werden können. Insgesamt fallen die Rettung Ios und die restlichen Ereignisse in der Unterwelt recht kurz aus. Da hätte man die Geschichte noch etwas ausbauen können.

Lesato, der im ersten Band als unterstützender Charakter eine feste Nebenrolle hat, gerät im zweiten Volume etwas in den Hintergrund. Zwar wird seine Vergangenheit mit Kiba erklärt, eine größere Bedeutung spielt er aber ansonsten nicht. Der Fokus liegt diesmal eindeutig auf dem Dreiergespann Kiba-Io-Askam und der Lösung von ihren (Gefühls-)Problemen. Die lustigen Szenen, welche vor allem durch den Bären im ersten Band entstanden, kommen zwar nicht so oft vor, sind aber dennoch immer wieder vorhanden. Einen Abschluss zum Lachen gibt es in Form einer Seite mit zwei Vier-Panel-Comics.

Zeichnerisch entspricht das Niveau dem ersten Band. Große Panels, bei denen die Charaktere in der Regel im Mittelpunkt stehen, zieren die Seiten. Dadurch wirken sie nicht überladen. Ausnahmen stellen die Kampfszenen dar. Durch die vielen Lautwörter und fehlenden Panelränder wirken sie teilweise verwirrend beziehungsweise unübersichtlich. Allerdings werden die Auseinandersetzungen recht kurz gehalten, wodurch diese Seiten nicht sehr ins Gewicht fallen.

Trotz mancher Holpersteine bei der Erklärung einzelner Geschehnisse schließen die Ereignisse schlüssig an das Ende des ersten Bandes an. Der Leser erfährt mehr über die Vergangenheit und Beweggründe der dämonischen Hauptpersonen, was manche Handlungen aus den früheren Kapiteln miterklärt. Potential zum weiteren Ausbau der Geschichte hätte aber noch bestanden. Eine würdige Nachfolge ist es nichtsdestotrotz. Leser des ersten Bandes können auch hier zugreifen.

Wir bedanken uns bei Kazé für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars zu Café Acheron, Band 2.

Details

Titel: Café Acheron, Band 2
Originaltitel: CHARON SIPHON Vol. 2 カロン サイフォン 2
Mangaka: Lita Tachibana, Henu Sakaki
Erscheinungsjahr: 2011 (JP), 2015 (DE)
Verlag: Futabasha Publishers Ltd. (JP), Kazé Manga (DE)
Genre: Fantasy, Humor, Romantik
Altersempfehlung: 14+
Preis: 6,95 €
Bestellen: [amazon text=Café Acheron Band 2&chan=animey&asin=2889216012]

Charon Siphon © 2011 Lita Tachibana / Henu Sakaki, Futabasha Publishers Ltd.
Café Acheron © 2015 VIZ Media Switzerland SA