Magical Taruruuto-kun – Crowdfunding Kampagne für VR Manga Sequel gestartet


Das Medienunternehmen LL startete gestern eine Crowdfunding Kampagne für eine VR Manga Fortsetzung von Tatsuyas Egawas Magical Taruruuto-kun Manga.

Die Fortsetzung wird Magical Taruruuto-kun Reboot heißen und wird auf den „milbox touch“ VR Geräten verfügbar sein, wenn die Kampagne ein Erfolg wird.

Tatsuya Egawa wird bei dem Projekt mitarbeiten, es selbst aber nicht leiden. Die CG Animation wird die Firma Toneplus Animation Studios übernehmen.

Die Geschichte wird nach dem Ende des Manga spielen. Honmaru, Iyon und die anderen haben ihr Abitur gemacht und sind nun an einer Zauberschule.

Die VR Technik erlaubt den Lese nicht nur im Manga umher zu blättern sondern es wird einige Clips geben, außerdem verändern die Charaktere ihr aussehen, wenn diverse Artefakte im Manga benutzt werden.

Insgesamt werden 1,5 Millionen Yen für das Projekt gebraucht, geplant sind 6. Kapitel von denen das erste kostenlos erhältlich sein wird.

Die „millbox touch“ ist eine mit der Google Cardbox vergleichbar. In einer Box, aus Pappe, wird das Smartphone befestig und ermöglicht so ein virtuelles Erlebnis.


TEILEN
Micha
Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, ein brennender Anime-Fan, der noch die gute alte Zeit miterlebt hat als Carlsen Manga in Farbe und bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde, der mittlerweile Slice of Life Anime bevorzugt.