Gelesen: Magical Girl of the End

Magical Girl of the End von Kentaro Sato, beweißt einmal mehr, dass Gothic Lolitas gar nicht so niedlich sind, wie viele immer glauben.

Worum geht es?
Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Schüler: Statt sich auf seinen Test zu konzentrieren, starrt Kii Kogami aus dem Fenster – und beobachtet, wie eine kleine Gothic Lolita einem Lehrer den Schädel einschlägt …
Bevor Kii weiß, wie ihm geschieht, nimmt sich die Kleine auch seine Mitschüler vor. Nichts scheint sie aufhalten zu können. Und die toten Schüler kommen als Zombies wieder …

Tokyopop
Tokyopop

Die Story:
Es ist ja nicht unbedingt neu, dass ein Schüler miterlebt, dass mal eben seine Schule niedergemetzelt wird und danach dann Zombies durch die Gegend rennen. Aber das die Täter skurrile Gothic Lolitas sind, das ist neu. Die ganze Story wird zu Anfang eher langweilig, das ändert sich aber schlagartig und man ist mitten drin. Keine Zeit zum Luft holen, Action wo man hinblättert. Ein paar „Ach nee, sag nicht so was“ Situationen findet man auch und somit hat man eigentlich eine recht runde und skurrile Mischung, die eine ordentliche Portion Spannung und Action bietet.

Die Zeichnungen:
Ich sags noch mal: Gothic Lolitas sind nicht niedlich! Das beweist Kentaro Sato auch durch seine Zeichnungen. Niedlich ist wirklich total anders. Was ich ein wenig negativ empfand ist, dass der Humor sich sehr stark in den Zeichnungen und nicht im Text wiederfand. Einige Bewegungen, zusammen mit der Mimik, wirken ein wenig überzogen. Ansonsten kann man aber sagen, dass die Zeichnungen wirklich gut sind.

Fazit:
Die Story ist zwar nicht ganz neu, aber das macht gar nichts. Kentaro Sato nimmt altbewährtes und peppt die Story mit skurrilen Gegnern auf. Auch wenn bei den Zeichnungen, hier und da die ein wenig überzogen wirken, bleibt unter dem Stricht ein Manga übrig, denn man gelesen haben sollte. Tolle Geschichte, viel Action und der Beweis, dass Gothic Lolitas eben nicht süß sind.

Info:
Magical Girls of the End

Original Name: Maho Shojo of the end
von Kentator Sato
Verlag: Tokyopop
Verfügbar: 1 Band z.Z. (stand Oktober 2014)
Preis: 6.95 EUR.
Genre: Fantasy
Empfehlung: 16+
ISBN: 978-3-8420-1045-1

Erhältlich in jeder gut sortierten Buchhandlung oder direkt bei Tokyopop

Im Web:
Webseite Tokyopop
Facebook Seite Tokyopop

Weitere Info:
Magical Girl of the End erscheint seit 2012 im Bessatsu Shounen Champion Magazin.
Zur Zeit sind 5 Bände in Japan erschienen.