Momo the little Devil
© Tokyopop

Man sollte mit Wünschen wirklich vorsichtig sein, jedenfalls wenn man nicht in so eine Situation wie in Momo – Little Devil kommen möchte, denn wenn man es dann mit Satan zu tun bekommt, kann das ganz schön Arbeit verursachen.

Worum geht es?
Als die vom Unglück verfolgte Yumi sich wünscht, die Welt solle untergehen, trifft sie auf Momo, einen mysteriösen kleinen Mädchen. Doch in Wahrheit ist Momo der Satan persönlich, der droht, die Welt zu zerstören! Um sie aufzuhalten, muss ihr jemand in zwei Jahren siebenmal eine Freude machen und Yumi ist die Auserwählte.

Die Story:
Tja man sollte halt aufpassen, was man sich wünscht, sonst ist die Welt mal eben futsch und so schräg wie sich das anhört, wird die Geschichte auch erzählt. Yume muss ihr Leben meistern, hat natürlich einen Schwarm und dazu muss sie Momo auch noch irgendwie 7x Mal eine Freude machen. Das alles führt immer wieder zu komischen Situationen. Die Story bietet also von allen etwas, viel Humor und auch ein wenig zum Nachdenken, allerdings knickt sie zwischendurch immer wieder etwas ein und wird langatmig.

Die Idee:
Der Teufel wollte die Welt ja schon oft zerstören und immer wurde das irgendwie verhindert, dass man ihn 7x eine Freude machen soll, ist allerdings tatsächlich mal was etwas Neues. Die Charaktere sind zwar stereotypisch, was das eine oder andere mal etwas nervt, aber im großen und ganzen haben sie genug Facetten um immer wieder interessant zu sein.

Zeichnung:
Hier muss man wirklich sagen, dass die Zeichnung zu den besseren gehört. Die Charaktere sind gut in Szene gesetzt und wirken nicht übertrieben. Auch wenn hier und da gerne an der Umgebung gespart wurde, wirken die Situationen.

Fazit:
Momo – Little Devil ist schon ein ziemlicher Wälzer, immerhin handelt es sich hier um ein Sammelband mit stattlichen 408 Seiten. Gefallen haben mir neben der witzigen Idee auch die Zeichnungen, die wirklich sehr gut sind. Die Story ist ebenfalls abwechslungsreich, auch wenn sie leider oft ein wenig einknickt. Aber das machen die Charaktere schnell wieder wett, denn man schließt sie schnell ins Herz und will einfach wissen, wie die Geschichte zu Ende geht. Ich kann diesen Manga bedenkenlos empfehlen, denn er hat alles, was man sich eigentlich wünscht.

Info:
Momo – Little Devil
Originalname: MOMO 終末庭園へようこそ
Transkription: Momo: Shūmatsu Teien e Yōkoso
Von: Mayu Sakai
Deutscher Publisher: Tokyopop
Verfügbar: 2 Bände (der dritte Band erscheint am 06.2015)
FKS: 13
Preis: 9.95 EUR.
ISBN: 978-3-8420-1248-6