Anzeige
HomePopkulturManga100. Band von "One Piece" verkaufte sich in einer Woche mehr als...

Die Fans halten der Reihe seit mehr als 10 Jahren die Treue

100. Band von „One Piece“ verkaufte sich in einer Woche mehr als 1 Million Mal

Am 3. September wurde in Japan der 100. Band der Manga-Reihe „One Piece“ veröffentlicht. Die international erfolgreiche Serie hat auch in Japan immer noch viele Fans, die dafür sorgten, dass sich der Band innerhalb einer Woche knapp 1,17 Millionen Mal verkauft hat.

Anzeige

Seit dem 13. September hält der 100. Band von Eiichiro Odas Hit-Reihe die Spitzenposition der wöchentlichen Manga-Charts von Oricon besetzt. Gleichzeitig belegen die neusten Zahlen, dass jeder Band von One Piece mittlerweile über eine Million Mal verkauft wurde.

„One Piece“ ist ein internationaler Erfolg

„One Piece“ erzählt die Geschichte von Monkey D. Ruffy und seinen Freunden, die auf dem Meer verschiedene Abenteuer erleben, während der Titelheld danach strebt, König der Piraten zu werden. Die Reihe, die weltweit erscheint, wurde inzwischen über 490 Millionen Mal verkauft. Der Verlag ist optimistisch, dass mit der Veröffentlichung des aktuellen Bandes die Marke von 500 Millionen Exemplar weltweit überschritten werden kann.

LESEN SIE AUCH:  Große japanische Tageszeitung veröffentlicht „One Piece“-Ausgabe zum Jubiläum

Nur wenige Manga-Reihen laufen lange genug so erfolgreich, dass sie es auf die stolze Anzahl von 100 Bänden oder mehr bringen. Viele Fans warten mit großem Eifer darauf, dass die Geschichte ihrer Lieblings-Helden weitergeht. Die Mischung aus Action, Comedy und Piraten-Story schaffte es, Fans jeden Alters für sich zu begeistern. Viele Leser, die in der Kindheit damit begannen, die Reihe zu verfolgen, bleiben ihr auch über all die Jahre hinweg treu.

"One Piece" feiert 100. Band
„One Piece“ Band 100 Bild: Eiichiro Oda

Die Fans halten der Reihe die Treue

Eiichiro Odas dynamische Zeichnungen und das fließende Artwork ziehen immer neue Leser in den Bann. Bereits „Romance Dawn“, ein One-Shot Odas, der als eine Art Vorgänger zu „One Piece“ gelten kann, sorgte bei den Lesern des Manga-Magazins „Shonen Jump“ für Begeisterung und sorgte dafür, dass auch die Folge-Reihe in der beliebten Anthologie veröffentlicht wurde. Viele Leser verfolgen dort Woche für Woche die Entwicklung der Handlung, kaufen sich aber später trotzdem noch den Manga.

Anzeige

Ein weiterer Pluspunkt von „One Piece“ besteht darin, dass die Reihe über die Jahre ohne größere Pause fortgesetzt werden konnte. Oda versteht es bis heute, in seinen Geschichten eine Atmosphäre zu kreieren, die die Leser immer wieder zu fesseln weiß. Das spezielle Design sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert der Zeichnungen und machte den Mangaka zu einer bekannten Größe weit über die Grenzen Japans hinaus.

Anzeige
Anzeige