• Popkultur
  • Podcast
Home Popkultur Manga Attack-on-Titan-Manga endet in spätestens 2 Jahren
Anzeige

Attack-on-Titan-Manga endet in spätestens 2 Jahren

Attack on Titan gehört ohne Zweifel seit Jahren zu den beliebtesten Action-Manga und -Anime. Doch so langsam deutete die Handlung an, ein Ende zu finden.

Genau dies bestätigte der Attack-on-Titan-Mangaka Hajime Isayama in einem Interview für die japanische Tageszeitung „Yomiuri Shimbun“. So wird der Manga voraussichtlich in 1 bis 2 Jahren enden.

Der Kolossale Titan basiert auf Körperwelten

Nebenbei erzählte der Mangaka noch nette Anekdoten zu seinem Werk. So sollten Titanen ursprünglich über den ganzen Körper mit Felsen bedeckt sein oder sogar aus diesen bestehen. Dies änderte er aber, nachdem er sich an einen vergangenen Schulausflug erinnerte. So inspirierte das japanische Pendant zu den Körperwelten das endgültige Aussehen der Titanen. Gerade der Kolossale Titan spiegelt die damalige Erfahrung wieder.

Titanen sind nicht nur Gruselobjekte

Auch der Gang der Titanen hat natürlich ein reales Vorbild. Was passt da besser als betrunkene Kunden in einer Bar? Bei Isayama handelte es sich um ein Internetcafé, in welches er früher in Teilzeit gearbeitet hat. Auch der Blick vom Kolossalen Titan ist absichtlich traurig gestaltet, so sollte dieser keine kommerzielle Gruselgestalt werden. Zusammen mit dem Geheimnis der Titanen verleiht der Fakt den Titanen mehr Symbolik als nur ein Hass- oder Gruselobjekt.

Der Mangaka Hajime Isayama ist kein „netter Mensch“

Das Werk wurde vom Sezieren von Lebewesen inspiriert und nicht wie einige Fans vermuteten von anderen Werken wie „Big X“. So entstand Attack on Titan mehr aus dem Bauch heraus und weil der Autor genau so ein Werk gerne selber lesen wollte. Er sagt sogar, dass er am Ende u. a. durch die Gewaltszenen vielleicht doch kein „netter Mensch“ sei.

Attack on Titan spielt in einer Welt, in der sich die Menschheit hinter riesigen Mauern zurückgezogen hat, um sich vor den Angriffen sogenannter Titanen (gigantische Wesen, die Menschen verschlingen) zu schützen. Die Geschichte handelt von Eren Jäger, Mikasa Ackermann und Armin Arlert, die zusammen in einem Bereich hinter der Mauer leben. Eines Tages durchbrechen die Titanen die erste Mauer und die Menschen werden weiter zurückgedrängt. Durch das Kindheitstrauma möchte Eren Jäger unbedingt gegen die Titanen kämpfen und tritt dem Militär bei. Allerdings stellt sich beim ersten Kampf heraus, dass sich Eren in einen Titan verwandeln kann.

Der Manga startete im September 2009 in Japan und erscheint in Deutschland bei Carlsen Manga. Die erste Staffel startete 2013 in Japan und erschien bei uns am 28. Oktober 2016. Ab Ende April läuft die zweite Hälfte der dritten Staffel bei Anime on Demand als Simulcast.

Quelle: Yomiuri Shimbun

 

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück