Stats

Anzeige
Home Popkultur Manga Buddhistischer Tempel zeigt historische Personen als nackte Anime-Figuren

Buddhistischer Tempel zeigt historische Personen als nackte Anime-Figuren

Bereits die zweite Aktion des Tempels für junge Besucher

Letztes Jahr versuchte der Kokujoji-Tempel in der Präfektur Niigata, junge Japaner mit einer bizarren und bunten Webseite anzusprechen. Dort konnten die Besucher Hass-Nachrichten hinterlassen, die sie selbst online erhalten hatten. Auf diese Weise wollte der Schrein ihnen zeigen, dass sie nicht allein Opfer solcher Aktionen sind.

Auch für dieses Jahr überlegte sich der 1.300 Jahre alte buddhistische Tempel eine aufsehenerregende Aktion, um wieder junge Japaner anzusprechen. Diesmal installierten die Verantwortlichen eine Bildrolle an den Wänden des heiligen Gebäudes. Diese zeigt historische Figuren, deren Geschichte mit der des Tempels verbunden ist, als nackte Anime-Figuren. Der Tempel selbst veröffentlichte ein Video, in dem er die neue Installation vorstellt.

Nackte Männer an heiligen Wänden

Gemäß dem offiziellen Twitter-Account des Kokujoji-Tempels zeichnete Ryoko Kimura die mehr als spärlich bekleideten historischen Persönlichkeiten. Die Bildrollen sind für alle Besucher kostenfrei zugänglich. Im Shop des Schreins kann man allerdings Siegelstempel mit dem Abbild der Herren käuflich erwerben.

Bildrolle Kokujoji-Tempel
YouTube / Kokujoji

Der Hohepriester des Tempels äußerte sich ebenfalls zu den neuen Bildrollen. Er erklärte, dass einige Darstellungen schon recht eindeutig sind, sodass es durchaus schon negative Reaktionen zu den Bildern gab. Allerdings entschied man sich für diese Darstellung, um zu erfahren, ob solche Maßnahmen helfen, das Interesse der jüngeren Generation für die alten Traditionen wiederzuerwecken.

Die Bildrolle wurde am 19. April der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie lange die nackten Herren noch die Wände des Tempels schmücken, steht noch nicht fest. Erst einmal sollen sie auf unbestimmte Zeit zu sehen sein.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Twitter

 

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here