Stats

Anzeige
Home Popkultur Manga Chihayafuru-Mangaka zeichnet Bild für eine Kunstausstellung im Video

Chihayafuru-Mangaka zeichnet Bild für eine Kunstausstellung im Video

Kodansha veröffentlichte ein Video, das Chihayafuru-Mangaka Yuki Suetsugu dabei zeigt, wie sie ein Bild für die Ausstellung „The World of Chihayafuru“ zeichnet.

Das Video ist allerdings nur eine Vorschau von einem 20-Minütigen Video, welches während der Ausstellung gezeigt wird.

Die Ausstellung findet zwischen dem 27. April und 23. Juni in Awara statt. Davor war sie bereits in Tokyo, Osaka und Nagoya zu Gast. Insgesamt werden 130 Originalzeichnungen ausgestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chihayafuru Artwork

Chihayafuru startete im Dezember 2007 im Be Love Manga-Magazin. Er gewann 2009 den zweiten Manga Taishou Award. Von 2011 bis März 2012 lief in Japan ein 25-teiliger Anime, eine zweite Season erschien im Januar 2013. Im gleichen Jahr folgte eine OAD, die mit dem 22. Volume des Manga auf den Markt kam. Im April soll eine weitere Anime-Adaption erscheinen.

Als Chihaya Ayase in der 6. Klasse der Grundschule war, lernte sie Arata Wataya kennen, der aus der Fukui-Präfektur kommt und wie besessen vom Kartenspiel Karuta ist. Taichi Mashima ist mit Chihaya seit der Kindheit befreundet. Arata befreundet sich durch das Kartenspiel mit den beiden. Vier Jahre später ist Chihaya bereits eine Oberstufenschülerin. Doch über die Jahre trennten sich die Wege der drei Freunde. Chihaya erfährt, dass Arata nicht mehr Karuta spielt. Um die Freunde wieder zu vereinen, gründen Chiyaha und Taichi an ihrer Schule einen Karuta-Club.

Quelle: Kodansha

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here