Anzeige
HomePopkulturMangaDer Mangaka Tatsuya Egawa behauptet GTO sei abgekupfert

Der Mangaka Tatsuya Egawa behauptet GTO sei abgekupfert

Der Manga-Zeichner Tatsuya Egawa (Golden Boy, Tokyo University Story) war vor kurzem zu Gast in der Show Otona No Yoru no Wide Show Barairo Dandy. Während eines Gespräch behauptete der Mangaka, dass Tohru Fujisawas Werk GTO ein Plagiat seines eigenen Debüt-Manga wäre.

Anzeige

Tatsuya Egawa erzählte in dem Interview, dass Tohru Fujisawa damals als Praktikant bei einem Wochen-Magazin arbeitete, für das auch er selbst schrieb. Amüsiert behauptet der Zeichner, dass Fujisawa als eine Art Industrie-Spion dort tätig war. Er hätte viel und gut zugehört und sei dann nach drei Tagen wieder gegangen.

Im Bezug auf GTO sagte Egawa, dass die Idee des Manga definitiv von seinem eigenen Debüt-Werk Be Free! abgeschrieben sei. Egawa stellte aber auch klar, dass er dies erlaubt habe. Schließlich sei Fujisawa zur damaligen Zeit noch eine Art Schüler gewesen, weswegen er nichts dagegen gehabt habe.

Tatsuya Egawa
© 1984 Tatsuya Egawa

Die Story des Manga Be Free! konzentriert sich auf den jungen High School Lehrer Akira Sasanishiki, der durch seine unorthodoxen Lehrmethoden und unkonventionellen Stil auffällt. Dabei schreckt der Lehrer auch nicht davor zurück gegen die Schulregeln zu verstoßen, wenn es dazu dient seine Schüler zu erreichen und ihnen die Welt näher zu bringen. Deswegen ist der Lehrer bei den jungen Leuten natürlich sehr beliebt. Die Schul-Verwaltung hat ihn aber wegen der schlechten Qualität seines Unterrichts auf dem Kicker.

Anzeige

Im Vergleich dazu liest sich die Handlung von GTO wirklich ziemlich ähnlich. Eikichi Onizuka ist ein 22-jähriger Biker, der gern mal den Mund ein wenig voller nimmt und ein explosives Temperament besitzt. Sein Ziel ist es, der beste Gymnasiallehrer der Welt zu werden. Die Idee dahinter ist natürlich, dass er sich dann mit seinen hübschen Schülerinnen vergnügen kann. Bevor Onizuka als Lehrer Karriere machen kann, muss er natürlich erst einmal sein Referendariat überstehen. Eikichi hält sich für den härtesten Typ auf dem Campus, muss sich in einer von Rowdys dominierten Klasse aber erst einmal durchsetzen.

GTO
GTO

Be Free! wurde 1986 als Live-Action-Movie umgesetzt. Neben verschiedenen Spin-Off-Manga inspirierte GTO 1990 eine Anime-Serie und ebenso auch mehrere Live-Action-Filme.

Egawa beendete im November 2016 völlig überraschend seinen Manga Bokyaku no Hate, 16-sai no Jibun e no Tegami. Dieser erschien bis dahin auf Shogakukans Club Sunday Webseite als Online-Veröffentlichung. Das neunte Kapitel schloss allerdings mit der Ankündigung „To be continued“.

Quelle: Nikkan Sports

Anzeige
Anzeige