• Popkultur
  • Podcast
Home Popkultur Manga Digitale Manga Verkäufe überholen gedruckte Bücher in Japan
Anzeige

Digitale Manga Verkäufe überholen gedruckte Bücher in Japan

Zum ersten Mal haben die Verkäufe von digitalen Manga 2017 die Verkäufe von gedruckten Büchern in Japan übertroffen.

Laut eines japanischen Forschungsinstituts betrug der Umsatz für digitale Manga 2017 ca. 171,1 Milliarden Yen (ca. 1.299.365.079 Euro), was ein Wachstum von 17,2% bedeutet. Der Umsatz mit gedruckten Büchern sank um 14,4% gegenüber dem Vorjahr auf 166,6 Milliarden Yen. Der Gesamtumsatz von Büchern und Online-Manga fiel 2017 um 0,9% in Japan.

Das All Japan Magazin und der Verband der Verleger sagten, dass die Verbraucher zunehmend dazu verleitet werden Online-Inhalte zu lesen. Grund dafür sind viele Rabattaktionen für beliebte digitale Manga, die 2017 stark zugenommen haben.

Außerdem heißt es in einer Pressemitteilung, dass der Rückgang auch daran liegt, dass es nur wenig wirklich populäre Manga auf den Markt existieren und es an neuen Blockbuster-Hits mangelt.

 

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück