Gintama – Manga erscheint nicht mehr wöchentlich, geht aber weiter

Bereits vor einiger Zeit stand fest, dass Hideki Sorachi seinen Manga Gintama nach 14 Jahren in der Shonen Jump von Shueisha beendet. Die 42. Ausgabe, die gestern in Japan erschien, enthielt das letzte Printkapitel. Die eigentliche Geschichte ist damit allerdings noch nicht zu Ende.

Im letzten Kapitel kündigte der Manga an, dass er ab Dezember diesen Jahres im GIGA Magazin von Jump fortgesetzt wird. Dort erscheinen die weiteren Seiten des letzten Kapitels. Der Protagonist Gintoki Sakata verabschiedet sich in der Shonen Jump mit dem Hinweis, dass der Kampf in der Jump GIGA weitergehen würde.

In der Ausgabe veröffentlichte der Autor Hideki Sorachi eine handschriftliche Nachricht, in der er sich entschuldigte, dass er die Geschichte nicht in der Shonen Jump abschließen konnte. Er erklärte das, wenn er im aktuellen Rhythmus weitermachen würde, Gintama nie endete. Er und seine Redaktion kamen zu dem Schluss, dass sie die Story an einem anderen Ort mit mehr Raum beenden möchten. Aus diesem Grund entschied er sich, Gintama in einem anderen Magazin fortzusetzen, obwohl er sich sehr gewünscht hat, die Story in der Shonen Jump zu Ende zu bringen.

Weitere Details, wie es mit den letzten Seiten des finalen Kapitels weitergeht, will die Shonen Jump später bekannt geben.

Gintama war die erste Serie von Mangaka Hideki Sorachi, die regelmäßig in der Zeitschrift erschien. Der Comedy-Action Manga startete in der zweiten Ausgabe des Jahres 2004. Mittlerweile befinden sich mehr als 55 Millionen Bände von Gintama in Umlauf. Am vierten Oktober kommt der 75. Bände in Japan in den Handel.

Quelle: Shonen Jump

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück