Isobe Isobee Monogatari endet in Shueishas Shonen Jump

Die Serie inspirierte auch einen Anime.

Isobe Isobee Monogatari
Isobe Isobee Monogatari

Ryou Nakamas Isobe Isobee Monogatari endet in der Shonen Jump, erhält jedoch ein Spezialkapitel in der Jump Giga und Jump+.

Drei neue Manga starten, heißt wiederum drei Titel enden. Bereits bekannt war, dass Ryuhei Tamuras Hungry Marie in der kommenden Shonen Jump seinen Abschluss findet. Zur Line-up gesellen sich wiederum bis Ende Oktober Koji Oishis Lycopene Tomtatoipu no Rikopin (The Tomatoy Poodle), Genki Onos Full Drive und Gen Osukas Golem Hearts.

Ryou Nakama startete die typisch japanische Komödie Isobe Isobee Monogatari: Ukiyo wa Tsurai yo im Jahr 2013. Die Serie inspirierte zwei Anime-Staffeln und ONA-Kurzgeschichten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here