Stats

Anzeige
Home Popkultur Manga Japanischer Verlag sucht Autoren für Isekai-Manga

Es soll eine Geschichte mit einer richtigen Handlung werden

Japanischer Verlag sucht Autoren für Isekai-Manga

Einige Menschen behaupten immer noch, es sei leicht einen Hit-Manga zu kreieren. Man nehme ein beliebtes Genre, gebe ein wenig Story mit einer krassen Wendung dazu und dekoriere dies mit ein paar archetypischen Figuren und schon sind die japanischen Verlage zufrieden. Wenn man noch ein wenig Sex mit einbaut, wächst die Fan-Gemeinde von allein, oder auch nicht.

Jetzt hat jeder Hobby-Autor die Chance sich zu beweisen. Der Manga-Verlag Shueisha nimmt ab sofort Plot-Vorschläge für eine neue Isekai-Manga-Reihe entgegen, die in der monatlich erscheinenden Manga-Anthologie Ultra Jump erscheinen wird. Die Wettbewerbsbeiträge werden von den Redakteuren der Ultra Jump und den Verantwortlichen der Web-Roman-Seite Novel Up Plus bewertet. Das Thema ist so einfach wie archetypisch, nämlich Isekai (eine alternative Welt) und Erotik.

Isekai ist mehr als nur Sex

Die Organisatoren erklärten aber auch, dass sie sich zwar eine erotische Handlung wünschen, 0815-Sex-Geschichten, in denen es nur um das Eine geht, aber definitiv nicht in die engere Auswahl kommen. Stattdessen wird eine Story erwartet, in der sich die Figuren und ihre Beziehungen langsam im Laufe der Handlung entwickeln.

Mehr zum Thema:
Das Isekai-Phänomen ist Fluch und Segen zugleich

Da es bei dem Wettbewerb ausschließlich um die Ausarbeitung eines Handlung-Plots geht, müssen keine Konzeptionszeichnungen eingereicht werden. Stattdessen erwarten die Juroren eine Einsendung, die aus drei schriftlichen Teilen besteht. Zum einen sollte eine Zusammenfassung der Gesamthandlung erstellt werden und die Handlung der ersten drei Kapitel muss ausführlich beschrieben werden. Außerdem erwartet die Jury weiterführende Hintergrundinformationen zu den Charakteren.

Autor mit eigener Manga-Reihe

Der Gewinner erhält 300.000 Yen (etwa 2.555 Euro) und seine Idee wird in einen mehrere Bände umfassenden Manga umgewandelt, der anschließend in der Ultra Jump erscheint. Der Zweitplatzierte gewinnt 200.000 Yen (circa 1.700 Euro) und seine Geschichte wird in einem One-Shot zusammengefasst, der ebenfalls in der Ultra Jump erscheint. Die Autoren weiterer Geschichten, die gefallen, erhalten eine namentliche Erwähnung im Magazin. Diesen Teilnehmern winkt ebenfalls ein Preisgeld in Höhe von 50.000 Yen (etwa 425 Euro).

Alle Bewerber müssen ihren Beitrag bis zum 12. Juni an Novel Up Plus senden, mit dem Betreff UJ原作プロットコン (Ultra Jump Plot-Ideen Contest). Jeder der drei Abschnitte darf aber nicht mehr als 1.000 japanische Schriftzeichen umfassen. Die Gewinner werden im August bekannt gegeben. Die Organisatoren gaben auch bekannt, dass Mehrfach-Teilnahmen erlaubt sind.

UJ

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige