Mangaka Izumi Matsumoto will wieder arbeiten

Mangaka Izumi Matsumoto kündigte am 1. Oktober auf seinem Blog an, dass er nach zwei Jahren Kampf gegen seine Krankheit nun wieder arbeiten möchte.

Matsumoto hatte im August 2016 bekannt gegeben, dass seine Liquor-Hypovolämie wieder schlimmer geworden ist, nachdem ihn jemand umgerannt hatte und er sich dadurch den Kopf gestoßen hat. Im November schrieb digital Manga Inc, dass sich sein Zustand verschlechtere und er regelmäßig Anfälle hätte.

Der Mangaka schrieb kurzer Zeit später, dass blaues Licht von LED-Bildschirmen der Grund für die Verschlechterung sei, sodass er nicht mehr an seinem Computer arbeiten kann.

Bereits 1999 ging der Mangaka wegen dieser Erkrankung in eine Pause, 2005 nahm er damals seine Arbeit wieder auf.

Matsumoto veröffentlichte zwischen 1984 und 1987 den Manga Kimagure Orange Road, der im Weekly Shonen Jump Magazin veröffentlicht wurde. Der Manga wurde als TV-Anime, zwei Anime-Filmen und einigen OVAs adaptiert.

Die Geschichte handelt von einen Jungen mit übernatürlichen Kräften, der in der Schule in ein Liebeshickhack zwischen zwei Mädchen gerät.

Quelle: ANN

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück