Popkultur Manga Mangaka Kaya Tsukiyama sucht Assistent/in für neuen Manga!

Mangaka Kaya Tsukiyama sucht Assistent/in für neuen Manga!

Kodanshas Young Magazine veröffentlichte via Twitter eine Suchanzeige für einen Assistenten, der Kaya Tsukiyama (Area no Kishi) regulär bei der Ausarbeitung seines neuen Werkes behilflich soll. Bewerbungen können auf der offiziellen Webseite des Magazines eingereicht werden.

Interessenten sollten flexibel sein und im Alter von 20 bis 40. Die Tätigkeit beginnt im Januar und der Assistent arbeitet drei bis vier Tage die Woche. Insgesamt werden zwölf Arbeitsstunden pro Tag erwartet, die mit täglich 10,000 Yen (70 EUR) honoriert werden.

Tsukiyama und der Autor Yuya Aoki (Get Backers) veröffentlichten 2017 den Zweiteiler Living Iron. Die zwei arbeiteten bereits an Area no Kishi, der von 2006 bis 2017 in Kodanshas Shukan Shonen Magazine lief. Aizawa Kakeru ist ein energetischer und engagierter Achtklässler, der dem Fußballteam an seiner Schule als Manager dient. Kakeru war einst ein talentierter Spieler, allerdings sorgte ein Unfall dafür, dass er nicht mehr aufs Spielfeld kann. Jetzt träumt Kakeru davon, ein professioneller Fußballtrainer zu werden, und neben seinem älteren Bruder Suguru – dem Ass des Schulteams – Japan im internationalen Wettbewerb zu vertreten.

Neue Artikel

Grippe tötete wahrscheinlich mehrere Personen in Awaji Pflegeheim

Zum Wintereinbruch in Japan gab es die ersten Grippefälle. In den letzten Wochen stieg die Zahl der Erkrankten rasant...

Japan will mit Nordkorea hochrangige Gespräche führen

Nach wie vor möchte Japan mit dem abgeschotteten Nordkorea Gespräche führen, um erneut das Entführungsproblem zu behandeln. Um eine...

Olympische Eiskunstläuferinnen spielen Gamecharaktere für Spiele-Werbung

Japaner lieben Eiskunstlaufen. Bei den Olympischen Spielen 2014 und 2018 holten japanische Läufer die Goldmedaillen für ihr Land. Außerdem...

Shake Shack Japan stellt Sakura-Shake für 2019 vor

Nachdem bereits Coca-Cola seine Sakura-Edition für 2019 vorgestellt hat, folgt nun der Shack-ura Shake der Fast-Food-Kette Shake Shack.Der Shack-ura...

Lesetipps

Acht Minuten Trailer zu Digimon Story: Cyber Sleuth Hacker’s Memory veröffentlicht

Der japanische Release von Digimon Story: Cyber Sleuth Hacker’s Memory steht vor der Tür. Bandai Namco Japan nutzte die...

Sword Art Online: Fatal Bullet – detaillierte Infos zum kommenden Update

Bandai Namco veröffentlichte Informationen zum kommenden Update für Sword Art Online: Fatal Bullet.Das Update erscheint noch im Februar und...

Ancient Forest Area – Capcom veröffentlicht weiteren Monster Hunter World Trailer

Capcom hat einen weiteres Gameplay-Trailer zu Monster Hunter World veröffentlicht, der neben die Ancient Forest Area auch die Monster...

Schatte ~The Witch and the Fake Shadow~ – eine schattenhafte Welt wartet

DiceyCraft hat ihr neustes Game Schatte ~The Witch and the Fake Shadow~ für den PC via Steam veröffentlicht.In dem...

1 Kommentar

  1. Wundert mich, dass hier noch keiner aufschreit. Allein wenn man die 10.000 Yen pro Tag mal ausrechnet, sind das bei 12 Arbeitsstunden noch immer weit weniger als ein deutscher Stundenlohn. Da sieht man mal, wie unterbezahlt Japan wirklich ist. So mal ich nicht mal glaube, das nicht japanische Assistenten überhaupt in Erwägung gezogen werden. Da kann man erst mal nur hoffen, dass der Herr Tsukiyama auch ein paar Leute findet. Aber auf deutscher Basis könnte man sich ja ordentlich aufregen, aber so ist das halt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück