Shino-chan wa Jibun no Namae ga Ienai bekommt Spin-off-Manga!

Auf dem offiziellen Twitter-Account des Realfilms von Shuzo Oshimis Manga Shino-chan wa Jibun no Namae ga Ienai kündigten die Macher die Publikation eines offiziellen Buches zum Movie an.

In dem Buch ist eine Illustration zu Shino aus der Feder von Oshimi enthalten. Die Grafik porträtiert die Filmdarstellerin Sara Minami (siehe Bild unten). Des Weiteren wartet das Buch mit einer 18-seitigen Manga-Nebengeschichte auf. Auch enthält es Interviews mit jeweils Shuzo Oshimi und dem Regisseur Hiroaki Yusa und ein Q&A mit dem Filmcast.

Shino-chan wa Jibun no Namae ga Ienai
Sara Minami alias Shino

Oshimi startete den Manga im Dezember 2011 in Ohta Publishings Onlinemagazin Poco Poco und beendete ihn 2012. Mit einem Band ist die Geschichte abgeschlossen. Im Fokus ist die schüchterne Oberschülerin Shino Oshima, die Schwierigkeiten hat, mit Menschen zu kommunizieren. Auch besitzt das Mädchen eine niedrige Meinung von sich selbst. Durch eine seltsame Begegnung lernt sie Kayo kennen, ihre musikbegeisterte aber gehörlose Klassenkameradin. Sie freunden sich an und hängen miteinander ab. Die geschilderten Ereignisse basieren auf persönliche Erfahrungen von Shuzo Oshimis.

Der Realfilm kommt am 14. Juli 2018 in die japanischen Kinos. Hiroaki Yuasa führte die Regie und Shin Adachi schrieb das Drehbuch. Die Hauptdarstellerinnen sind im Alter von 15 Jahren. Für beide ist es das erste Mal, dass sie in die Rolle einer Protagonistin schlüpfen.

Der Cast lautet folgendermaßen:

  • Sara Minami als Shino
  • Aju Makita als Kayo.

In weiteren Rollen sind Riku Hagiwara, Kinuo Yamada und Kaoru Okunuki vertreten.

 Shino-chan wa Jibun no Namae ga Ienai

Im deutschsprachigen ist der Mangaka vor allem durch sein Psycho-Drama Aku no Hana bekannt. Der Manga ist von Charles Baudelaires Les Fleurs du Mal (Die Blumen des Bösen) inspiriert. Hierzulande kennen Interessierte die Anime-Adaption, die durch das verwendete Rotoskopie-Verfahren für Aufsehen sorgte. Kazé gab die Serie auf DVD und Blu-ray heraus.

Quelle: Natalie

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück