Anzeige
HomePopkulturMangaTokyopop plant große Tour durch Deutschland

Die Roadshow wird in Thalia-Filialen überall im Land zu Besuch sein

Tokyopop plant große Tour durch Deutschland

Durch Geschichten wie „Sailor Moon“, „Naruto“ oder „Detektiv Conan“ fanden Manga auch in Deutschland den Weg in viele Bücherregale. Verlage wie Carlsen, Egmont oder Tokyopop sorgen dafür, dass die Reihe neuer Publikationen nicht abreißt. Aber wie genau arbeiten solche Verlage und welche Wege muss ein Manga gehen, bis er hierzulande in den Läden zu finden ist?

Anzeige

Zusammen mit der großen Buchhandels-Kette Thalia will Tokyopop diesen Schleier lüften und tourt durch ganz Deutschland. Im Zuge einer nationalen Roadshow ist der Verlag in unterschiedlichen Filialen überall im Land zu Gast und gewährt dabei einen exklusiven Blick hinter die Kulissen. Der erste Termin steht bereits fest. Am 28. Oktober startet die Rundreise in Hamburg in der Thalia-Filiale in der Europa-Passage.

Tokyopop Roadshow

Seit dem Erscheinen der ersten Manga hierzulande wächst das Angebot stetig. Die gezeichneten Geschichten aus Japan schaffen es immer wieder neue Leser und Leserinnen für sich zu gewinnen. Deswegen sind die meisten Buchhändler bald nicht mehr darumgekommen, auch Manga in ihr stationäres Angebot aufzunehmen. Einige sind sogar sehr kreativ geworden, wenn es darum geht, die neuesten Veröffentlichungen ins rechte Licht zu rücken. Die Verlage sorgen nicht nur fortwährend für Nachschub, sondern starten verschiedene Aktionen, um ihr Angebot an den geneigten Leser zu bringen.

LESEN SIE AUCH:  Spannende Manga Neuerscheinungen von Crunchyroll im nächsten Jahr

Ein Manga muss verschiedene Hürden überwinden und Stationen durchlaufen, bis er dann endlich in Deutschland erhältlich ist. Die Tokyopop Roadshow gewährt einen Einblick in diese bisher eher unbekannte Welt und will auf diese Weise Manga auch hierzulande erlebbarer machen. Mit Thalia hat der Verlag einen starken und in Deutschland weit verzweigten Partner an die Seite bekommen.

In ganz Deutschland, direkt zu den Fans

Anzeige

Die Roadshow soll aber nicht nur über die Herstellung einer Publikation in Deutschland informieren und Interessierten die Gelegenheit bieten, mit dem Verlag in Kontakt zu kommen. Vielmehr werden die Besucher eingeladen, in entspannter Atmosphäre mit Tokyopop und miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Das Road-Team will jeden Monat eine andere große Stadt in Deutschland besuchen und so möglichst vielen Fans dieses Erlebnis bescheren. Bisher stehen acht Stopps überall in Deutschland fest, weitere sollen folgen.

Der Eintritt zur Tokyopop Roadshow ist kostenlos, allerdings bitten die Filialen um eine vorherige Anmeldung. Dieses ist über die teilnehmenden Thalia-Filialen per Mail einfach realisierbar. Anmeldungen für Hamburg können schon vorgenommen werden. Im November / Dezember geht es dann in Offenbach und Frankfurt weiter. Ende Januar gastiert die Manga-Tour in Berlin, bevor es weiter nach Stuttgart (Februar), Bochum (März), Leipzig (April) und Leuna geht. Dort findet im Mai auch die Nova Con statt, bei der die Tokyopop Roadshow ebenfalls Halt macht.

Tokyopop und Thalia arbeiten zusammen
Tour durch ganz Deutschland geplant Bild: Tokyopop Deutschland
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel