• Popkultur
Home Popkultur Manga Mangaka Hinako Konno verstorben
Anzeige

Mangaka Hinako Konno verstorben

Die Newsseite Sports Nippon berichtete am Samstag, dass  Mangaka, Illustrator und Texter Hinako Konno am 18. August an einer akuten Herzkrankheit verstorben ist*.

Hinako Konno debütierte 1997 unter ihrem Pseudonym Hina. Unter diesem Pseudonym veröffentlichte sie die Manga e Gyo!tto Paradise, 3-chōme no Kairanban, 1-Nen 3-Kumi Momo-chan-sensei., Di-Gi-Charat Gekijō Piyoko ni Omakase! (Di Gi Charat Theater: Leave it to Piyoko!, Chimachima Papetto, Di-Gi-Charat Piyo Piyo Piyoko-chan, Mahō no Onna no Ko Chami Chako-chan und No ni Saku Bara no Yō ni.

Sie änderte ihren Künstlernamen im April 2010 zu Hinako Konno und veröffentlichte unter diesem Namen den Manga Imōto no Synthese in Shueishas Grand Jump Magazin. Danach veröffentlichte sie den Manga Tosho Iinchō no Hinkaku, den sie allerdings 2011 wegen einer Erkrankung pausieren musste.

*Das Magazin veröffentlichte nicht ihr Alter.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück