• Popkultur

Anzeige

Mann wegen des Verkaufs von modifizierten sexy Love Live!-Figuren festgenommen

Zu den aktuellen populären Anime gibt es fast alles Mögliche an Merchandise. Einem Love Live!-Fan aus Kyoto reichte wohl das Angebot nicht aus und er fand eine Marktlücke für Figuren für Erwachsene. Kurzerhand begann er, selbst gebastelte sexy Figuren von den Charakteren zu verkaufen. Das wurde ihm allerdings nun zum Verhängnis und die Polizei nahm ihn kürzlich fest.

Bei dem Übeltäter handelt es sich um den 49-jährigen Verlagsmitarbeiter Takuya Matsuda, der sich seit einer Weile etwas Geld mit sogenannten Makaizou-Figuren dazuverdient. Bei Makaizou handelt es sich um Figuren, die nicht jugendfrei und Selbstanfertigungen von Fans sind. Oft basteln sie dafür zwei Figuren zusammen und modifizieren sie so zu einer sexy Version eines bekannten Charakters.

Matsuda machte das unter anderem mit Charakteren der Reihe Love Live! Er tauschte dafür den Kopf einer freizügigen unbekannten Figur mit einem der bekannten Charaktere. Während solche Modifikationen für den privaten Gebrauch kein Problem sind, sieht der Verkauf durchaus problematischer aus.

Das hielt Matsuda allerdings nicht davon ab, zwischen letzten November bis letzten Dezember vier solcher Figuren zu Love Live! zu verkaufen und um die 410,14 Euro damit zu verdienen. Allerdings bekam die Polizei von Gunma schnell mit, was Matsuda nebenbei so machte und nahm ihn fest. Grund für die Festnahme ist der Verstoß gegen das Urheberrecht. Nach japanischem Recht ist es nämlich nicht erlaubt, geistiges Eigentum ohne Erlaubnis zu verändern und damit Profit zu machen.

Die Basteleien können teuer werden

Als wenn das allerdings nicht schon schlimm genug für Matsuda ist, fand die Polizei heraus, dass er sein Geschäft wohl schon länger betreibt. In den letzten zehn Jahren hat er über Onlineauktionsseiten um die 309.111,39 Euro eingenommen. Die Beamten gehen davon aus, dass überwiegend Makaizo-Figuren für die große Summe sorgten. Bewiesen ist das jedoch noch nicht. Matsuda gestand allerdings bereits den Verkauf im letzten Jahr und erklärte sein Handeln.

Er benötigte das Geld nach eigenen Angaben wohl für die Rückzahlung von Darlehen und Lebenshaltungskosten. Was für eine Strafe ihm nun droht, ist bis jetzt noch unklar. Es kommt allerdings nur zu einer offiziellen Anklage, wenn die Besitzer des Urheberrechts eine Klage einreichen. Sollte das nicht geschehen, kommt Matsuda vermutlich noch mit einem blauen Auge davon.

Quelle: Hachima Kiko

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japanische Polizei sucht in Thailand nach Betrüger

Japanische Polizeiermittler reisten kürzlich nach Thailand, um Informationen mit der lokalen Polizei über 15 japanische Männer auszutauschen. Es wird angenommen, dass sie an einem...

Japaner klaut Tennisschläger, weil er den Schweißgeruch mag

Diebe stehlen manchmal aus den merkwürdigsten Gründen Dinge. Die einen klauen Schilder aus Zügen, weil sie Fans sind. Die anderen stehlen Baseballausrüstung, um Geld...

Leitender Angestellter der Japan Airlines wegen Kinderprostitution verhaftet

Der 57-jährige Tatsuya Yokozeki, Leiter der Abteilung Operations Control Department, wurde von Polizeibeamten in Itabashi in Tokio festgenommen.Der Mann soll gegen das Kinderprostitutions- und...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück