Masayuki Ishikawa arbeitet an neuer Manga Reihe

    Junketsu no Maria
    © Masayuki Ishikawa, Kodansha/Maria the Virgin Witch Production Committee

    Masayuki Ishikawa, die Schöpferin von Maria the Virgin Witch (Junketsu no Maria), gab über Twitter bekannt, dass sie an einer neue Manga Serie arbeiten.

    Der neue Manga wird ab dem 22 Mai im Kondansha´s Morning Two Magazin erscheinen, ein Bild lieferte die Mangaka auch direkt mit. In dem Magazin erschien auch ihr aktueller Manga, Maria the Virgin Witch, der seit 11 Januar als Anime Serie in Japan läuft.

    Maria the Virgin Witch erzählt die Geschichte der, während des Hunderjährigen Krieges, lebenden Maria, eine der mächtigsten Hexen der Zeit. Sie bekämpft die Kriegsführenden Nationen mit Hilfe ihrer Succubus und Incubus Vertrauten. Alles um den Frieden zu erhalten und die Menschen zu schützen. Als Folge ihrer Einmischung, gerät sie in den Fokus der Kirche, die sie als Ketzerin verurteilt und erfährt Wertschätzung einiger Menschen. Da Maria allerdings noch sehr unerfahren ist, fängt der Erzengel Michael an, sich auf Maria zu konzentrieren, denn er lehnt ihre Einmischung in die Angelegenheiten der Menschen ab. Nach einem Kampf mit dem Erzengel, entscheidet Michael, dass Maria ihre Kräfte verlieren wird, sollte sie jemals ihre Jungfräulichkeit verlieren.

    Micha
    Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, brennender Anime-Fan und noch die gute alte Zeit miterlebt als Carlsen Manga in Farbe und Bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde und bevorzugt mittlerweile Slice of Life Anime