Mayoiga – Crowdfunding für den Anime gestartet

    3,330,000 Yen werden benötigt, um den Anime produzieren zu können

    Die Mitwirkenden aus der Anime-Umsetzung zu Mayoiga starteten in dieser Woche eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform Makuake. Ziel sind 3,330,000 Yen, um den Anime produzieren zu können.

    Unterstützer, die zwischen 3,000 bis 400,000 Yen beisteuern, erhalten eine Belohnung, darunter beispielsweise eine „mysteriöse Bustour“ mit den Seiyu und Mitwirkenden.

    Tsutomu Mizushima (Prison School) führt unter Studio Diomedea (Kan Colle) die Regie und Mari Okada (anohana) überschaut das Drehbuch, während Naomi Ide (Kan Colle) die Charaktere designed und Mizushima die Tonregie unter Studio Mausu übernimmt. Masaru Yokoyama (The Anthem of the Heart) komponiert wiederum den Soundtrack unter Pony Canyon. Rina Katahira gab via Twitter preis, dass ihr Song Ketsuro in dem Anime als Ending-Theme verwendet wird. Die dazugehörige Single erscheint am 27. April in Japan. Die Serie startet am 1. April auf im japanischen TV.

    Zum Cast gehören:

    • Kōdai Sakai als Mitsumune
    • Yuka Aisaka als Masaki
    • Taku Yashiro als Hayato
    • Kaoru Sakura als Koharun
    • Tatsuhisa Suzuki als Valkana
    • Hiromi Igarashi als Lion

    Die Story wird folgendermaßen beschrieben: 30 junge Männer und Frauen befinden sich auf einer Bustour. Das Reiseziel: ein möglicherweise gar nicht existierendes Dorf namens Nanakimura. In Nanakimura soll man ein utopisches Lebens führen können. Allerdings scheint dies nur eine urbane Legende zu sein. Aus Verzweiflung über die Welt, wollen die Fahrgäste ihrem Alltag entfliegen und ihr Leben von Grund auf neu starten. Der Bus fährt tief in die Berge, zusammen mit den 30 Personen, die jeweils ihre eigenen Erwartungen und Wunden im Herzen tragen. Und so kommen die 30 in ein unbewohntes Dorf, mit anhaltendem schwachen Duft des Lebens, auch wenn es auseinanderfällt. Was steckt hinter Nanakimura und den 30?