Palmer Luckey und Christopher Macdonald zum Berater des Otaku Coin Preparation Committee ernannt

Weitere Personen aus der Branche sollen folgen.

otaku coin

Vor Kurzem stellte Tokyo Otaku Mode seine Pläne für eine Kryptowährung Otaku Coin vor.

In einer Pressemitteilung schreibt Tokyo Otaku Mode nun, dass Palmer Luckey, Gründer von Oculus VR und Christopher Macdonald, CEO von Anime News Network, Berater für das Otaku Coin Preparation Committee ernannt wurden. TOM kündigte auch an, dass weitere Personen aus der Branche zum Berater ernannt werden sollen.

Bei Otaku Coin handelt es sich um eine Kryptowährung, die allerdings nicht durch “schürfen” errechnet, sondern in dem ihr Anime schaut, Content teilt und eure Meinung abgebt. Außerdem sollen Coins gesammelt werden, wenn man an Shopping-Events teilnimmt, Projekte supported oder Creators unterstützt. Natürlich soll der Otaku Coin auch getauscht, oder als Zahlungsmittel unter Fans etabliert werden.

Mit den Coins können User wiederum einkaufen, oder Projekte und Kreative unterstützen, die mit Anime, Manga und Games zu tun haben.

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here