Daytime Shooting Star, Band 3 – Manga-Test

Im zweiten Band von Mika Yamamoris Daytime Shooting Star sind Ereignisse passiert, die in Volume 3 für noch mehr Gefühlschaos sorgen. Suzume wird mit der einseitigen Liebe aus beiden Perspektiven konfrontiert. Wie sie letztendlich damit umgeht, solltet ihr selber in Erfahrung bringen. Womit Band 3 aufwartet, das verrät euch dieser Artikel.

Suzume ist verzweifelt: Sie weiß zunächst nicht, ob Satsuki ihr Liebesgeständnis gehört hat. Da dieser sich später jedoch verplappert und ihre Worte offensichtlich mitbekommen hat, wird die Angelegenheit noch komplizierter. Während Daiki nun schon eine Weile gar nicht mehr mit Suzume redet, tut es dieser gut, dass wenigstens Yuyuka ihr bei den Liebesproblemen beiseite steht. Nichtsdestotrotz stellt sich schon bald heraus, dass Suzume mit Tsubomi – Satsukis Ex-Freundin – eine ernst zu nehmende Konkurrentin bekommen hat. Denn diese möchte Satsuki zurück!

Dennoch fasst Suzume endlich ihren Mut zusammen, die Angelegenheit mit ihrem Lehrer zu klären, kassiert allerdings – ihren Erwartungen entsprechend – eine Abfuhr ein. Der Schmerz ist danach groß, es zieht Suzume ausgerechnet zu Daiki, der sie tröstet, aber gleichzeitig wieder auf seine Gefühle zu sprechen kommt, die das Mädchen nicht erwidern kann.

Des Weiteren ist die Enttäuschung bei Yuyuka groß, nachdem diese von Daikis Liebesgeständnis Suzume gegenüber erfährt. Die Schülerin wird mit zahlreichen Problemen konfrontiert. Wie sie wohl damit umgeht?

Wo ich Yamamori-sensei in Band 2 noch kritisiert habe, dass so manch eine Situation sehr unreal zustande kam, macht die Mangaka in Band 3 wieder alles richtig. Die Story befindet sich im Slice-of-Life-Bereich und stellt die Ereignisse erneut in einem glaubhaften Rahmen dar.

Suzume, die Protagonistin der Geschichte, sammelt ihre ersten Erfahrungen in der Liebe – und das offensichtlich aus beiden Perspektiven der einseitigen Zuneigung. Das Mädchen hat sich ausgerechnet in ihren Lehrer verguckt, der diese Gefühle scheinbar nicht erwidert. Wiederum machte bereits in Band 2 Daiki dem Mädchen ebenso ein Liebesgeständnis, was sie allerdings nicht entgegnen kann. Diese beiden Fakten bringen Suzume in Volume 3 zum Verzweifeln. Dennoch legt die Protagonistin kein naives Verhalten an den Tag. Sie stellt sich ihren Problemen, kassiert eine Abfuhr ein und muss nun gleichermaßen damit klarkommen, dass ihr Herz gebrochen wurde, Daiki dies aber ebenso dank ihr durchmacht. Zu guter Letzt bleibt auch noch zu klären, ob Yuyuka es akzeptiert, dass Daiki Gefühle für Suzume hat.

Mit dem Eintreten der Liebesrivalin Tsubomi, Satsukis Ex-Freundin, gilt es allerdings für den Lehrer gleichermaßen, eine Entscheidung zu treffen. Tsubomi möchte ihn nämlich zurück. Dieser hat scheinbar noch Gefühle für sie, tut sich aber schwer ihr eine weitere Chance zu geben. Volume 3 endet mit Satsukis Entscheidung, die aber Romance-Fans nicht sonderlich überraschen dürfte.

In Mika Yamamoris Daytime Shooting Star Band 3 macht die Mangaka einige Punkte wieder gut, die im zweiten Volume ein wenig daneben waren. Auf eine glaubhafte Weise schildert Yamamori-sensei anhand einer Schülerin deren erste Erfahrungen in der Liebe sowie deren Tücken. Die Protagonistin Suzume trifft es gleich doppelt so hart – ihr Herz wird gebrochen, gleichermaßen tut sie dies aber auch bei jenem eines Freundes. Konfrontiert wird die Schülerin mit ganz natürlichem Gefühlschaos, mit dem sie umgehen muss. Zwar bekommt Suzume eine ernsthafte Konkurrentin, doch stellt sich letztendlich die Frage, ob der Zug zwischen ihr und Satsuki tatsächlich endgültig abgefahren ist. Dieser Punkt klärt sich sicherlich in Volume 4. Bisher entpuppt sich Daytime Shooting Star besonders für Romance-Fans als empfehlenswert. Die im Startband vorhandene Comedy ist inzwischen deutlich zurückgegangen, was angesichts der emotionalen Lage aber verständlich sein mag.

Freundlicherweise wurde uns ein Rezensionsexemplar zu  Daytime Shooting Star, Band 3 von Kazé zur Verfügung gestellt.

HIRUNAKA NO RYUSEI © 2011 by Mika Yamamori/SHUEISHA Inc.
Daytime Shooting Star, Band 3 © 2014 VIZ Media Switzerland SA