Daytime Shooting Star, Band 4 – Manga-Test

Seit Anfang Oktober steht Mika Yamamoris Daytime Shooting Star Band 4 in den deutschen Bücherläden. Wie wir im dritten Volume erfahren haben, hat Suzume von Satsuki einen Korb bekommen. Das Mädchen geht davon aus, dass der junge Mann nun wieder mit seiner Ex-Freundin zusammen ist. Und dann wären da noch die Probleme um Daiki und Yuyuka. Welche Fortschritte die Protagonisten in Band 4 machen und was das Buch sonst noch parat hält, schildert dieser Artikel.

Suzume glaubt, dass Satsuki nun mit Tsubomi zusammen ist. Sie akzeptiert die Situation und möchte keinen Trübsal blasen, was Yuyuka überrascht.

Beim Einkaufen entdeckt Suzume einen Mann, der anscheinend sein Portemonnaie vergessen hat. Sie leiht ihm freundlicherweise Geld, woraufhin dieser sich bedankt und das Mädchen mit nach Hause nimmt, um dort seine Schulden zu begleichen.

Wie Suzume nun feststellt, handelt es sich um Daiki Vater. In dessen Haus lernt das Mädchen auch Daikis kleinen Bruder Daichi kennen. Nach einigen Schweigeminuten kommt Suzume mit Daiki ins Gespräch. Sie unterhalten sich über dessen Familie und Suzume erkennt im Nachhinein, dass der Junge sich nach ihrem Kennenlernen sehr zum Guten verändert hat. Des Weiteren glaubt sie, dass die beiden dank des Gespräches wieder etwas normaler miteinander umgehen.

Eines Morgens klingelt es an Suzumes Tür und zu ihrer Überraschung steht dort plötzlich Tsubomi. Suzume erfährt, dass diese wieder zurück ins Ausland geht. Des Weiteren gibt Tsubomi ihr einen Brief mit der Bitte, ihn an Satsuki weiterzureichen. Wenig später ist sich Suzume nicht sicher, ob sie diejenige sein sollte, die ihm diesen Brief gibt. Da Satsuki allerdings plötzlich auftaucht kommt Suzume nicht drum herum. Er klärt die Angelegenheit mit Tsubomi auf und sucht bei dem Mädchen etwas Trost. Doch bedeutet die Gesamtsituation, dass sich Suzume neue Hoffnungen machen kann?

Der vierte Band von Mika Yamamoris Daytime Shooting Star bewegt sich weiterhin im Slice-of-Life-Genre. Der Leser erfährt dieses Mal mehr über Daikis Familie. Des Weiteren steht die Beziehung zwischen Suzume und Satsuki im Vordergrund. Wo dieser dem Mädchen eigentlich eine Abfuhr erteilt hat, scheint sich das Blatt nun in kleinen Schritten zu wenden. Zumindest fällt Suzume auf, dass sich ihr Lehrer ihr gegenüber seltsam verhält. Die Protagonistin legt weiterhin ein selbstbewusstes Auftreten zutage und scheut nicht davor zurück, gewisse Problematiken anzusprechen. Für mich ein Fakt, der positiv für dieses Werk spricht.

Ein Weiterer wäre, dass der Fokus nicht nur auf Suzume und Satsuki liegt, sondern ebenso die Thematik um Yuyuka und Daiki an Bedeutung gewinnt. Diese traut sich nämlich nicht, dem Jungen ihre Gefühle zu gestehen. Yamamori-sensei geht allgemein sehr gut auf das Gefühlsleben der jeweiligen Protagonisten ein. Gegen Ende von Band vier taucht schließlich ein Schüler auf, der ein Auge auf Yuyuka geworfen hat.

Zeichnerisch bleibt Mika Yamamori ihrem Stil treu, allerdings darf sich der Leser aufgrund eines kleinen Timeskips darauf gefasst machen, dass Satsuki etwas anders daherkommt, wodurch der Lehrer allerdings noch jünger aussieht, als er eigentlich ist. Diese Änderungen im Charakterdesign sprechen aber eindeutig für das Slice-of-Life-Genre. Sie sind also meines Erachtens nicht weiter störend.

Mika Yamamoris Daytime Shooting Star Band 4 überzeugt mit einer romantischen Geschichte im Slice-of-Life-Bereich sowie starken und identifizierbaren Protagonisten. Wenige Aspekte sind in der Story vorhersehbar, aber bisher macht Yamamori-sensei erzähltechnisch einen guten Job. Die Romanze zwischen Suzume und Satsuki rückt in Volume 4 etwas mehr in den Vordergrund, wobei Letzterer seine Gefühle noch nicht so recht erkennen möchte. Des Weiteren steht nach wie vor die einseitige Liebe zwischen Yuyuka und Daiki sowie diesem und Suzume im Fokus. Wie sich das alles entwickelt, das erfährt der Leser erst in den nächsten Bänden. Für Shojo-Fans ist Daytime Shooting Star ein sehr empfehlenswerter, unterhaltsamer Manga!

Freundlicherweise wurde uns ein Rezensionsexemplar zu  Daytime Shooting Star, Band 4 von Kazé zur Verfügung gestellt.

HIRUNAKA NO RYUSEI © 2011 by Mika Yamamori/SHUEISHA Inc.
Daytime Shooting Star, Band 4 © 2014 VIZ Media Switzerland SA