• Die Japanische Küche
  • Popkultur

Danmachi-Autor Fujino Ōmori diskutiert über Unterschiede zwischen Film und Light Novel

In einem Interview mit Comic Natalie äußert sich der Light-Novel-Autor Fujino Ōmori zu den Unterschieden zwischen seiner Light Novel Is It Wrong to Try to Pick Up Girls in a Dungeon? (kurz Danmachi) und dem Original Anime-Film Is It Wrong to Try to Pick Up Girls in a Dungeon?: Arrow of the Orion (kurz Danmachi: Arrow of the Orion).

Ōmori schrieb auch das Drehbuch für den Original-Anime-Film und stellt klar, dass der Film offiziell zwischen der ersten und zweiten Staffel des Anime bzw. den Bänden 5 und 6 der Light Novel spielt. Fans stellten hingegen Kontinuitätsunterschiede zwischen dem Anime und der Light Novel fest.

Zu den Kontinuitätsunterschiede äußerte er sich folgendermaßen:
“Etwa zur gleichen Zeit, als ich das Drehbuch schrieb, begann ich auch mit der Arbeit am Drehbuch für die einjährige Jubiläumsveranstaltung für das Smartphone-Spiel DanMachi – Memoria Freese. Ich wollte sicherstellen, dass weder der Film, noch das Spiel etwas zurückhalten. Die Drehbücher, die ich geschrieben habe, haben sowohl die Spiel- als auch die Filmcrew dazu gebracht, mich zu fragen: “Sollte das nicht in die Hauptgeschichte gehören?” Obwohl sie beide zwischen Staffel 1 und 2 angesiedelt sind – Nichts davon passt wirklich in diesen Zeitrahmen, wenn man sich den Inhalt ansieht. Die Feinde sind zu stark und Bell sollte immer noch zu schwach sein, um mit ihnen fertig zu werden.”

Ōmori fuhr fort, dass es einen Unterschied gibt, wie er Geschichten für die Romane schreibt. “Wenn der Film eine Geschichte in den Romanen wäre, dann sollte Bell vor Band 11 dem Feind nicht gewachsen sein. So episch ist die Geschichte [des Films]. Wenn Sie also wissen, wie die Light Novel nach Band 6 weitergeht, dann werden Sie vielleicht über den Film etwas erstaunt sein. Das ist der Unterschied zwischen Light Novel und Fernsehen, also gib bitte vor, nichts gesehen zu haben.”

Neuer Charakter sollte Priorität haben

Ōmori stellte klar, dass er beim Schreiben für das Fernsehen bestrebt ist, die Geschichte “interessant” zu machen, anstatt die Übereinstimmung mit dem Ausgangsmaterial zu priorisieren.

Der Film zeigt eine animierte Originalfigur namens Artemis. Obwohl die Figur schon immer als eine der drei jungfräulichen Göttinnen in der Umgebung existiert hat, sagte Ōmori, dass er nie konkrete Pläne hatte, sie in der Light Novel erscheinen zu lassen. So schrieb er das Drehbuch mit der ausdrücklichen Absicht, Artemis hervorzuheben. Ursprünglich wurde er vom Regisseur gebeten, die Geschichte auf Bell und Hestia zu reduzieren, aber er beschloss, sich mehr auf Artemis zu konzentrieren, um den einzigartigen Charakter eines Original-Anime-Films hervorzuheben. “Da wir einen Original-Anime-Film drehten, beschlossen wir, einige originelle Charaktere zu präsentieren. Und da wir uns bemühten, neue Charaktere zu erschaffen, wollte ich, dass die neu geschaffene Heldin im Mittelpunkt steht.”

Hestia-Fans sollten jedoch nicht verzweifeln, denn Ōmori erwähnte auch, dass er seinen ursprünglichen Entwurf überarbeitet hat, um Hestia und Artemis den gleichen Fokus zu geben. Hestia ist mit Artemis befreundet und die Geschichte ist um Bells Rettung von Artemis aufgebaut, so dass es eine interessante Dynamik zwischen allen drei Charakteren gibt. “In der Welt von Danmachi, einschließlich der Spin-offs, gab es noch nie eine Geschichte wie diese, also war es für mich eine neue Erfahrung”, sagte er.

Der Film wurde am 15. Februar in mindestens 43 Kinos in Japan eröffnet. In Deutschland wird die erste Staffel und der Ableger Is It Wrong to Try to Pick Up Girls in a Dungeon?: Sword Oratoria von Anime House veröffentlicht. TVNow und Anime on Demand bieten beide Serien als Stream an. Über eine deutsche Lizenzierung des Films ist noch nichts bekannt. Im Sommer startet die zweite Staffel der Serie im japanischen TV.

Quelle: Comic Natalie

Nachrichten

Tadashi Takezaki wird neuer Präsident von TMS Entertainment

Das Anime-Studio TMS Entertainment gab vergangene Woche bekannt, dass der derzeitige Geschäftsführer Tadashi Takezaki zum neuen Präsidenten des Unternehmens ernannt wurde.Der derzeitige Präsident von...

Seltene Teeschalen wieder in Japan ausgestellt

Jede der Teeschalen, von denen es nur noch drei Stück weltweit gibt, hat nur einen Umfang von 12 Zentimetern. In ihrem Inneren erblickt man...

Kirschblüten in Japan mit dem Sakura-Sonnenschirm genießen

Bald startet die Kirschblüten-Saison in Japan und wer noch das passende Mode-Accessoir sucht, der wird bei diesem Sakura-Sonnenschirm fündig.Der Sakura Casa wird von Gifu...

Für Tee-Fans – spezielle Mischungen, die auf Studio Ghibli Filmen basieren

Die Firma Lupicia hatte bereits speziellen Tee in limitierter Auflage im Angebot, der in Zusammenarbeit mit dem Studio Ghibli entstand. Nun arbeiten beide Unternehmen...

Auch interessant

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Miyako-Odori-Tanz kehrt nach 67 Jahren ins Minamiza-Theater zurück

Der Miyako-Odori-Tanz, eine alte Tradition, die unter dem Zweiten Weltkrieg und der Besatzungsmächte in Japan gelitten hat, wird in Kyoto wiederauferstehen.Am 15. Februar kündigte...

Onigiri – grenzenlose Möglichkeiten eines Reisgerichts

Onigiri, das bekannteste Reisgericht (außer Sushi natürlich) hat sich weiterentwickelt, um die Besonderheiten verschiedener Epochen und Regionen widerzuspiegeln. Japaner entwickeln auch noch immer neue...

Gundam Café eröffnet diesen Monat in Osaka

Das Gundam Café ist bereits in Tokyo ein Anlaufpunkt für Gundam Fans, nun kommt eine Filiale in Osaka hinzu, die gleichzeitig das größte Café...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück