• Popkultur
  • Kazé Anime Nights
Anzeige
Home Popkultur Movie & TV Final Fantasy XIV erhält eine Live-Action-Adaption

Final Fantasy XIV erhält eine Live-Action-Adaption

Eine neue Story auf Basis der fantastischen Welt und Charaktere von Eorzea

Sony Pictures Television und Hivemind Entertainment künigte eine Zusammenarbeit mit Square Enix an. Gemeinsam planen sie eine Live-Action-Serie von Final Fantasy XIV.

Final Fantasy XIV kam erstmals 2010 auf den Markt und erhielt drei Jahre später mit Final Fantasy XIV: A Realm Reborn ein Relaunch. Seitdem ist es nicht nur in Japan einer der beliebtesten Online-RPG-Spiele. In den darauffolgenden Jahren kam es zu drei neuen Erweiterungen. Laut Sony Pictures stellt Final Fantasy eines der einflussreichsten Franchises der Spielgeschichte dar.

Sony Pictures Television plant nach dem weltweiten Erfolg nun eine TV-Serie, die sie in Zusammenarbeit mit Hivemind Entertainment produzieren möchten. Dabei erhält die Live-Action-Serie eine eigenständige Story auf Basis der fantastischen Welt von Eorzea. Inspiriert von der Welt und deren Charakteren, möchten sie den Konflikt zwischen Magie und Technologie aufgreifen, um Frieden in das Land zu bringen.

Auch bekannte Markenzeichen wie Magitek, die Wilden Stämme, Flugschiffe und Chocobos werden Teil des Projekts werden. Fans dürfen sich auch auf das Live-Action-Debüt von Cid freuen, einer der bekanntesten Charaktere der Final Fantasy-Reihe.

Mehr zum Thema:
Final Fantasy XIV Shadowbringers – Interview mit Naoki Yoshida

Chris Parnell, Co-Vorsitzender von Sony Pictures Television, erklärte in einer Presse-Mitteilung, dass Final Fantasy XIV und Eorzea für langjährige Fans sowie Neueinsteiger das perfekte Tor zu Final Fantasy sei. Er möchte alle Elemente erfassen, die diesen Mythos zu einem unendlichen und faszinierenden Phänomen gemacht haben. Für ihn sei es eine große Ehre, diese Welt mit all ihren Charakteren und Markenzeichen, für das Fernsehpublikum zum Leben zu erwecken.

Mitgründer und Co-Vorsitzender von Hivemind Entertainment, Jason Brown, teilte der Presse mit, dass sie unermüdlich Künstler aus der ganzen Welt zusammenbringen möchten, die das außergewöhnliche Vermächtnis dieses Franchise und die Millionen Fans weltweit ehren.

Wann genau die TV-Serie startet und wer an diesem Projekt genau mitarbeiten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Im Jahr 2017 lief auf dem Sender MBS die TV-Serie Final Fantasy XIV – Hikari no Otousan. Sie basiert auf den wahren Begebenheiten eines Vaters (Ren Osugi) und seinem Sohn (Yudai Chiba), die sich in den Jahren entfremdet haben, doch Dank des Spieles wieder zueinander fanden. In Deutschland ist die Serie unter dem Namen Final Fantasy XIV – Vater des Lichts bei Netflix zu finden. Am 21. Juni 2019 startete mit Schauspieler Kentaro Sakaguchi und Kotaro Yoshida eine Filmadaption in Japan.

Quelle: Gematsu

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück