• Popkultur
  • Podcast
Home Popkultur Movie & TV INSIDE JFFH: Highlights auf dem Japan Filmfest Hamburg
Anzeige

INSIDE JFFH: Highlights auf dem Japan Filmfest Hamburg

Nur noch wenige Tage und dann hat das lange Warten endlich ein Ende. Vom 31. Mai bis zum 04. Juni wird das Japan Filmfest Hamburg wieder die vielfältige Kunst des japanischen Kinos präsentieren.

Um die Wartezeit zu verkürzen und die Besucher auf das Programm vorzubereiten, hat sich das Team des Japan Filmfest Hamburgs dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: unter dem Namen Inside JFFH treffen sich die Mitwirkenden Tonio, Marald, Peter und Holger in insgesamt 5 Videofolgen zum sympathischen Couch-Talk und sprechen über das Filmfest, ihre persönlichen Moviehighlights und über die Arbeit hinter den Kulissen der Veranstaltung. Dabei geben die 4 jede Menge lustige Anekdoten zum Besten und stimmen die Gäste gekonnt auf das Filmfest ein.

Wir haben uns die ersten drei Folgen von Inside JFFH angeschaut und verraten euch, auf welche Filmhighlights ihr euch in diesem Jahr besonders freuen dürft.

1. Der Eröffnungsfilm INNOCENT BLOOD von Michihito Fujii (Mi., 31.05.2017, 20 Uhr, Metropolis Kino)

Inside Japan Filmfest Hamburg (JFFH) - Innocent Blood
Innocent Blood von Michihito Fujii (2017) | © JFFH

Die Weltpremiere von INNOCENT BLOOD leitet am 31. Mai fünf spannende Festivaltage ein und wird in Anwesenheit des Regisseurs vorgeführt. Das existenzialistische Drama widmet sich Menschen, die durch einen schweren Schicksalsschlag aus ihrem Alltag gerissen werden und passt daher thematisch gut zum diesjährigen Themenschwerpunkt „Die verlorene Unschuld – Japans Kino der großen Gefühle“.

2. THE SEAL OF THE SUN von Futoshi Sato (Do., 01.06.2017, 17:30 Uhr, Metropolis Kino)

Inside Japan Filmfest Hamburg (JFFH) - The Seal of the Sun
The Seal of the Sun von Futoshi Sato (2016) | © JFFH

Das Atom-Drama THE SEAL OF THE SUN, das die Dreifachkatastrophe von Fukushima beleuchtet, gehört zu den thematisch wichtigsten Werken des diesjährigen Filmfests. Anhand der Perspektiven von Anwohnern, Politikern, TEPCO-Verantwortlichen und sogar beteiligten Ingenieuren aus dem betroffenen Atomkraftwerk zeichnet Regisseur Futoshi Sato die Ereignisse die dramatischen Ereignisse vom 11. März 2011 chronologisch nach und entwirft damit ein emotional aufwühlendes und kritisches Bild der japanischen Atomindustrie.

3. DIE ROTE SCHILDKRÖTE von Michael Dudok de Wit (Fr., 02.06.2017, 15:30 Uhr, Metropolis Kino)

Inside JApan Filmfest Hamburg (JFFH) - Die rote Schildkröte
Die rote Schildkröte von Michael Dudok De Wit (2016) | © JFFH

Der Animationsfilm DIE ROTE SCHILDKRÖTE ist eine Belgisch-Französisch-Japanische Koproduktion, die vom weltberühmten Studio Ghibli assistiert wurde. Der Film, der vom Kreislauf des Lebens erzählt, kommt ohne Worte aus und passt daher wunderbar ins „Kino der großen Gefühle“.

4. MR. LONG von Sabu (Fr., 02.06.2017, 19:45 Uhr, Metropolis Kino)

Inside Japan Filmfest Hamburg (JFFH) - Mr. Long
Mr. Long von Sabu (2017) | © JFFH

Der rasante Gangsterstreifen MR. LONG vom Kultregisseur Sabu handelt von einem chinesischen Auftragsmörder, der für einen Routine-Auftrag nach Japan geschickt wird. Als die Sache schiefgeht, muss der wortkarge Gangster fliehen und findet sich im Nirgendwo in der japanischen Provinz wieder… Mit seinem Werk widersetzt sich Regisseur Sabu allen Erwartungen an einen kampfgeschwängerten Gangster-Streifen und inszeniert eine fesselnde Geschichte mit einem wundervollem Sinn für Humor.

5. SHIN GODZILLA von Hideaki Anno und Shinji Higuchi (Sa., 03.06.2017, 13:00 Uhr, Metropolis Kino)

Inside Japan Filmfest Hamburg (JFFH) - Shin Godzilla
Shin Godzilla von Hideaki Anno & Shinji Higuchi (2016) | © JFFH

GODZILLA, ein Urgestein und Klassiker des japanischen Kinos, darf natürlich auch auf dem diesjährigen Filmfest nicht fehlen. Mit dem vielfach ausgezeichneten Reboot SHIN GODZILLA kehren die Macher von Neon Genesis Evangelion zu den Wurzeln des beliebten Franchise zurück und präsentieren einen spannenden Film, in dem vor allem das japanische Katastrophenmanagement kritisch beleuchtet wird.

Das Japan Filmfest Hamburg präsentiert auch in diesem Jahr wieder die facettenreiche Welt der japanischen Filmkunst. Unter dem Schwerpunkt „Die verlorene Unschuld – Japans Kino der großen Gefühle“ präsentiert das JFFH über 70 Filme in drei Hamburger Traditionskinos. Freunde und Fans des fernöstlichen Filmkunst dürfen sich auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Highlights, internationale Gäste und exklusive Premieren freuen.

Mehr Informationen zum renommierten Japan Filmfest Hamburg findet ihr hier:

Offizielle Homepage des JFFH
Programmheft (PDF-Format)
Timetable (Programmübersicht nach Kinos und Tagen)
Inside JFFH: Trailer und Videos
Blog
Facebook

Quelle: JFFH

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück