• Die Japanische Küche
  • Popkultur

Nidome no Natsu, Nidoto Aenai Kimi – neuer Film für Herbst 2017 angekündigt

Im neuen Jahr startet der Film Nidome no Natsu, Nidoto Aenai Kimi mit Nijiro Murakami in der Hauptrolle in den japanischen Kinos.

Nidome no Natsu, Nidoto Aenai Kimi (Zweiter Sommer, du, die ich nicht mehr treffen kann) basiert auf den gleichnamigen Light Novel von Hirotaka Akagi, der am 20. Januar 2015 von Shogakukan herausgebracht wurde.

Kenji Nakanishi (Hana no Ato) führt die Regie, die Dreharbeiten werden am 1. Oktober 2016 beginnen.

Die Geschichte dreht sich um den Oberstufenschüler Satoshi Shinohara (Nijiro Murakami). Er und die neue Schülerin Rin Moriyama (Madoka Yoshida) möchten eine Band gründen und mit dieser auf dem Schulfest auftreten, allerdings ist dies auf ihrer Schule verboten. Letztendlich schaffen sie es auf dem Fest aufzutreten, doch nach ihrem Auftritt bricht Rin zusammen. Sie leidet an einer tödlichen Krankheit und stirbt ein paar Wochen später. Satoshi reist dann in der Zeit zurück und lernt Rin ein zweites Mal kennen.

Neben den beiden Hauptdarstellern erhalten auch Rena Kato (AKB48), Mana Kinjo, Yuki Yamada, Akiko Kikuchi und Manami Honjou eine Rolle in dem Film.

Nidome no Natsu, Nidoto Aenai Kimi wird im Herbst 2017 in den Kinos starten. Der genaue Starttermin ist allerdings noch unklar.

Nachrichten

Firmen stellen sich auf Stromprobleme während der Golden Week ein

Japanische Stromunternehmen äußerten sich besorgt über die Auswirkungen auf die Stromnetze in Japan, während der um 10 Tage verlängerten Golden Week ab Ende April.Um...

Japaner versucht 250 Tiere aus Ecuador zu schmuggeln

Ecuador ist für seine außergewöhnliche Natur und Artenvielfalt bekannt. Vor allem der Dschungel und die Galapagos Inseln weisen zahlreiche einzigartige Arten auf. Für Forscher...

Ausländische Auszubildende wegen Diebstahl von Drogerieartikeln im Wert von über 99.000 Euro vor Gericht

Am japanischen Bezirksgericht in Fukuoka hat der Prozess gegen eine 30-jährige Vietnamesin begonnen. Der Vorwurf lautet Ladendiebstahl im Wert von 12,58 Millionen Yen (ca....

Museum zum japanischen Schindler öffnet demnächst in Tokyo

Japans Geschichte während des Zweiten Weltkriegs ist von zahlreichen grausamen Verbrechen und Leid geprägt. Doch ein Japaner schaffte es mit seiner Menschlichkeit und seinem...

Auch interessant

Sakura Kunstinstallation im Sumida Aquarium eröffnet

Der Frühling naht und in Japan freuen sich die Menschen bereits auf Sakura, die Kirschblütenzeit. Nachdem bereits einige Firmen Sakura-Produkte vorgestellt haben, eröffnete im...

Leading Women – 5 starke Frauen aus Japan im...

Im Rahmen des Spezials "Leading Women" porträtiert CNN fünf Frauen, die aus der japanischen Gesellschaft herausstechen. Sie alle verfügen über ihre eigenen Visionen und...

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Miyako-Odori-Tanz kehrt nach 67 Jahren ins Minamiza-Theater zurück

Der Miyako-Odori-Tanz, eine alte Tradition, die unter dem Zweiten Weltkrieg und der Besatzungsmächte in Japan gelitten hat, wird in Kyoto wiederauferstehen.Am 15. Februar kündigte...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

1 Kommentar

  1. Die Nachricht rettet mir den Tag. Ich finde Nijiro nicht nur bild-hübsch – er ist auch einer der talentiertesten Nachwuchs-Schauspieler Japans. Habe gerade kürzlich erst wieder “Still the water” zum x-ten Mal geschaut ^-^.
    Bei der Geschichte ist allerdings ein deutscher Release eher unwahrscheinlich – sie ist nicht trashig oder ekelig genug. Die guten Filme schaffen es ja nur selten hierher :-(.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück