• Popkultur
Home Popkultur Movie & TV Suda Masaki spielt unbeliebten Host in "Akegarasu"
Anzeige

Suda Masaki spielt unbeliebten Host in „Akegarasu“

Suda Masaki und Shirota Yuu wurden als Hosts für den neuen JMovie „Akegarasu“ gecastet.

Am 16.Mai 2015 kommt der Film „Akegarasu“ auf die japanischen Leinwände. Für die Hauptrollen konnte man Suda Masaki, Shirota Yuu und Wakaba Ryuya gewinnen.

Suda Masaki spielt Naoki, einen Host der nicht wirklich beliebt im Akegarasu Club in Shinagawa ist. Der Zahltag steht kurz bevor und er hat 10 Millionen Yen aufgetrieben, um seine Schulden abzubezahlen.
Nach einer Party mit seinen Arbeitskollegen wacht er auf und das gesamte Geld ist weg. Er fragt seine Kollegen wegen des Geldes aus, doch keiner will es gesehen haben.
Kann er ihnen alle trauen? Hat Naoki etwa geträumt, dass er die 10 Millionen zusammen hatte? Und was tut er nun?
Wenn er nicht rechzeitig das Geld abtreibt, wird er in die Bucht von Tokio geworfen.

Ein kurzer Teaser zu „Akegarasu“ wurde bereits zur Verfügung gestellt, der zwar in den 15 Sekunden nicht gerade viel Einblick in den Film gewehrt, aber zumindest Suda Masaki in seiner verzweifelten Lage zeigt.

Zudem wurde bekannt gegeben, dass die Band [Alexandros] den Titelsong mit ‚Wataridori‘ beisteuern wird.
Der Track erscheint am 18.März als Single.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück