• Popkultur

Anzeige

AKB48 – Besuchten Katastrophengebiet Tohoku

AKB48 besuchten am 11.März 2015 die Gebiete, die vom Erdbeben und Tsunami vor 4 Jahren zerstört wurden.

Seit Mai 2011 besuchen die Mitglieder der Idol Gruppe AKB48 ein Mal pro Monat die betroffenen Gebiete, die bei dem Tohoku Erdbeben vor 4 Jahren am 11.März zerstört wurden, und beten für den Wiederaufbau und das Wohlergehen der Menschen.
Gestern, als sich das Ereignis zum 4 Mal jährte, teilte sich die 48-köpfige Gruppe in Achter-Grüppchen und besuchten 6 Orte: Miyako und Kamaishi in Iwate, Ishinomaki und Minamisanriku in Miyagi, Minamisoma und Soma in Fukushima. Dort hielten sie kurze Live Konzerte.

Zusätzlich wurden in den jeweiligen Städten der 48-Bands Konzerte gehalten.
52 Mitglieder traten im AKB48 Theater (Akihabara, Tokio), 50 Mitglieder im SKE48 Theater (Sakae, Nagoya), 53 Mitglieder im NMB48 Theater (Namba, Osaka) und 40 Mitglieder im HKT48 Theater (Hakata, Fukuoka) auf.

Gesamt waren es 10 Orte, an denen insgesamt 243 Mädchen ihren gemeinsamen Charity Song “Tenohira ga Katarukoto” sangen. Um 14:46 Uhr japanischer Ortszeit, genau zu dem Zeitpunkt, als sich das Erdbeben vor vier Jahren ereignete, beteten sie für die Opfer in einer Schweigeminute.

Watanabe Mayu, die im AKB48s Theater auftrat, sagte, „Ich glaube daran, dass wir Energie und ein Lächeln den Menschen in den Katastrophengebieten schenken können, indem wir singen und tanzen. Wir werden weiterhin unser Bestes gehen, um sie zu unterstützen“.

[metaslider id=53591]

 

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

KitKat Pairing Bar mit künstlicher Intelligenz kommt nach Tokyo

KitKat ist in Japan für seine zahlreichen unterschiedlichen Sorten bekannt. Von Süßkartoffel bis zum herkömmlichen grünen Tee gibt es fast alles. Besonders regionale Sorten...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück