• Popkultur

Anzeige

AKB48 – Kawaei Rina verlässt die Band

Aufgrund ihres psychischen Traumas der Handsägen-Attacke letzten Jahres entscheidet sich Kawaei Rina AKB48 zu verlassen.

Am 25.Mai 2014 wurde AKB48 Mitglied Kawaei Rina bei einem Handshake Event schwer verletzt. Ein Mann namens Umeda Satoru bedrohte die Band mit einer Handsäge, griff sie an und verletzte so das junge Mädchen. Sie wurde sofort ins Krankenhaus gebracht.

Der Mann wurde für diese Straftat zu 6 Jahren Haft verurteilt. Obwohl er den versuchten Mord gestand, befand der Richter ihn nur für schuldig, weil er gegen das Waffengesetz verstoßen hat und jemanden dabei verletzte.

Seit diesem Vorfall hat Kawaei Rina mit der Angst und dem Trauma zu kämpfen, war nicht mehr in der Lage an zukünftigen Handshake Events der Gruppe teilzunehmen. Da diese Veranstaltungen jedoch wichtig für die Band und ihre Fans sind, entschied sich Rina AKB48 zu verlassen.

Dies verkündete der Managaer Kayano Shinobu während ihres Konzerts am 26.März 2015 vor Tausenden von Fans. Rina selbst sprach auch ehrlich über ihre Gefühle, dass sie daran zweifelt, auf Grund der anhaltenden psychischen Auswirkungen der Attacke die sich letztes Jahr zugetragen hat, je wieder an Veranstaltungen wie Handshake Events teilnehmen zu können.

Bei einer nachfolgenden Pressekonferenz drückten ihre Bandkollegin aus wie überrascht sie über diese Ankündigung seien, können es allerdings mehr als nur nachvollziehen und unterstützen sie bei ihrer Entscheidung.

Ganz aus dem Show-Geschäft möchte Kawaei Rina jedoch nicht treten, statt auf der Bühne zu singen, möchte sie sich auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren.
Wann genau sie aus der Band steigt, ist noch nicht bekannt.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

J-Village-Station feiert in Fukushima seine Eröffnung

Allmählich erholt sich Fukushima nach der nuklearen Katastrophe 2011. Fast alle evakuierten Orte sind wieder bewohnbar und die Menschen kommen zurück. Die Regierung versucht...

Arbeitsgruppe will Änderung der Nachnamen-Regeln für Ehepartner in Japan

Eine Arbeitsgruppe der japanischen Regierung plant im Mai einige Empfehlungen abzugeben, die die Nachnamen-Regelung nach einer Heirat in Japan aufweichen sollen.Bereits jetzt dürfen Rechtsanwälte...

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück