• Popkultur
  • Kazé Anime Nights
Anzeige
Home Popkultur Musik MIYAVI dankt seinen Fans mit Musikvideo zum Albumtrack Under The Same Sky

MIYAVI dankt seinen Fans mit Musikvideo zum Albumtrack Under The Same Sky

"Egal wo wir auf der Welt sind, wir befinden uns alle unter demselben Himmel"

Der Sänger und Rock-Gitarrist MIYAVI veröffentlichte ein Musikvideo zu seinem neuen Song Under The Same Sky, welcher Teil seines brandneuen Studioalbums ist.

NO SLEEP TILL TOKYO ist seit dem 24. Juli 2019 erhältlich und beinhaltet insgesamt zehn Songs. Darunter auch Under The Same Sky. MIYAVI ist bekannt für seine unzähligen Aktivitäten im Ausland und sagte dazu, „Ich mache immer das, was ich will, was viele meiner japanischen Fans traurig macht. Aber ich wollte das in jedem Fall singen, egal wo wir auf der Welt sind, wir befinden uns alle unter demselben Himmel“.

Daher zeigt das Musikvideo seine zahlreichen Live-Auftritte und Fantreffen sowohl in Japan als auch im Ausland.

MIYAVI tourt im Herbst durch sieben europäische Länder

Derzeit befindet sich MIYAVI auf Kanada- und Amerika-Tour. Anschließend tourt MIYAVI auch in Europa und beglückt seine deutschen Fans gleich mit zwei Konzerten. Zum einen tritt er am 16. Oktober in der Essigfabrik in Köln, zum anderen am 17. Oktober im Columbia Theater in Berlin auf. Insgesamt besucht er sieben Länder.

NO SLEEP TILL TOKYO ist MIYAVIs erstes Studioalbum seit drei Jahren und ist auch über deutsche Streaming-Dienste verfügbar. Das CD-Cover wurde von Mangaka Sui Ishida designt, der bekannt für sein Werk Tokyo Ghoul ist. MIYAVI beschreibt den Sound des Albums als eine Mischung aus futuristischem Sound, wie man es bereits von seinem letzten Album Fire Bird kennt, und der Slap-Technik, die er in Songs wie What’s My Name? oder Survive verwendete.

Mehr zum Thema:
Japanischer Rockstar Miyavi setzt sich als Sonderbotschafter für Flüchtlingsprojekte ein

MIYAVI ist ein japanischer Musiker, der seine Karriere als Gitarrist und Background-Sänger bei der Visual-Kei-Band Due’le quartz begann. Seit deren Auflösung im Jahr 2002 ist er als Solokünstler unterwegs. Nebenbei machte der Künstler auch als Schauspieler auf sich aufmerksam – beispielsweise in der Hollywood-Produktion Unbroken und der Live-Action-Verfilmung von Bleach. Des Weiteren wurde er 2017 vom Hochkommissar der Vereinten Nationen (HNHCR) zum ersten Sonderbotschafter Japans ernannt und unterstützt Flüchtlingsprojekte.

Quelle: Natalie

Anzeige
Anzeige

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Japan erleben

Korea erleben

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück