• Popkultur
Home Popkultur Musik Populäre japanische Boyband Arashi wird die Aktivitäten Ende 2020 einstellen
Anzeige

Populäre japanische Boyband Arashi wird die Aktivitäten Ende 2020 einstellen

Die beliebte J-Pop-Boyband Arashi kündigte am Sonntag auf ihrer Website an, dass sie die Aktivitäten Ende 2020 einstellen wird.

„Wir, Arashi, haben unseren Fans etwas zu sagen. Nach langer Diskussion haben wir beschlossen, unsere Aktivitäten am 31. Dezember 2020 augenblicklich zu unterbrechen“, sagte der Leiter der Idol-Gruppe Satoshi Ono. „Ich bin sicher, ihr seid alle überrascht von der plötzlichen Ankündigung, aber wir wollten es den Fans sagen, die uns mehr als jeder andere unterstützt haben.“

Ono sagte, dass er zuerst mit seinen Mitgliedern über den Plan im Juni 2017 sprach. „Ich habe ihnen gesagt, dass wir fünf (mit unserem Berufsleben) individuell weitermachen können“, fügte er hinzu. „Ausnahmsweise einmal wollte ich ein Leben in Freiheit führen, ohne gefesselt zu sein.“

Die fünfköpfige Gruppe debütierte im November 1999. Weitere Mitglieder sind Masaki Aiba, Jun Matsumoto, Kazunari Ninomiya und Sho Sakurai. Arashi ist mit Abstand eine der meistverkauften Bands des Landes. Ihre Songs werden regelmäßig in den Oricon-Verkaufscharts für Singles, Alben und Musik-DVDs veröffentlicht. Ihren ersten Auftritt hatte die Band auch bei „Kohaku Uta Gassen“ – einer berühmten Musikshow, die NHK an Silvester übertragt.

Die Mitglieder von Arashi sind auch mit Solo-Tätigkeiten in Japan sehr populär. Nicht nur in der Musik, sondern auch in Filmen, japanischen TV-Serien, Unterhaltungsprogrammen und Werbung.

Bei der Pressekonferenz am Sonntag, haben die Mitglieder von Arashi nochmals ihre Gefühle geäußert und erklärt, wieso sie sich entschlossen haben ihre Tätigkeiten als Boyband zu beenden. Es wird jetzt heiß diskutiert, ob Arashi sich trennen, weil es Probleme mit dem Management in ihrer Firma Johnny & Associates gibt.

Schließlich kam die Nachricht, nachdem Johnny & Associates eine andere beliebte und legendäre Boyband-Gruppe, SMAP, Ende 2016 aufgelöst hat.

Quelle: Mainichi Shimbun

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück