• Popkultur

Anzeige

Populäre japanische Boyband Arashi wird die Aktivitäten Ende 2020 einstellen

Die beliebte J-Pop-Boyband Arashi kündigte am Sonntag auf ihrer Website an, dass sie die Aktivitäten Ende 2020 einstellen wird.

“Wir, Arashi, haben unseren Fans etwas zu sagen. Nach langer Diskussion haben wir beschlossen, unsere Aktivitäten am 31. Dezember 2020 augenblicklich zu unterbrechen”, sagte der Leiter der Idol-Gruppe Satoshi Ono. “Ich bin sicher, ihr seid alle überrascht von der plötzlichen Ankündigung, aber wir wollten es den Fans sagen, die uns mehr als jeder andere unterstützt haben.”

Ono sagte, dass er zuerst mit seinen Mitgliedern über den Plan im Juni 2017 sprach. “Ich habe ihnen gesagt, dass wir fünf (mit unserem Berufsleben) individuell weitermachen können”, fügte er hinzu. “Ausnahmsweise einmal wollte ich ein Leben in Freiheit führen, ohne gefesselt zu sein.”

Die fünfköpfige Gruppe debütierte im November 1999. Weitere Mitglieder sind Masaki Aiba, Jun Matsumoto, Kazunari Ninomiya und Sho Sakurai. Arashi ist mit Abstand eine der meistverkauften Bands des Landes. Ihre Songs werden regelmäßig in den Oricon-Verkaufscharts für Singles, Alben und Musik-DVDs veröffentlicht. Ihren ersten Auftritt hatte die Band auch bei “Kohaku Uta Gassen” – einer berühmten Musikshow, die NHK an Silvester übertragt.

Die Mitglieder von Arashi sind auch mit Solo-Tätigkeiten in Japan sehr populär. Nicht nur in der Musik, sondern auch in Filmen, japanischen TV-Serien, Unterhaltungsprogrammen und Werbung.

Bei der Pressekonferenz am Sonntag, haben die Mitglieder von Arashi nochmals ihre Gefühle geäußert und erklärt, wieso sie sich entschlossen haben ihre Tätigkeiten als Boyband zu beenden. Es wird jetzt heiß diskutiert, ob Arashi sich trennen, weil es Probleme mit dem Management in ihrer Firma Johnny & Associates gibt.

Schließlich kam die Nachricht, nachdem Johnny & Associates eine andere beliebte und legendäre Boyband-Gruppe, SMAP, Ende 2016 aufgelöst hat.

Quelle: Mainichi Shimbun

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück