Stats

Anzeige
Home Popkultur Musik PPAP-Sänger PIKOTARO kehrt mit PIKO 10 PROJECT zurück

PPAP-Sänger PIKOTARO kehrt mit PIKO 10 PROJECT zurück

Mit den Liedern will der Entertainer das Leben zelebrieren

Der “Pen Pineapple Apple Pen” (PPAP) Star, PIKOTARO, ist mit zehn neuen Liedern zurück. Unter dem Titel „PIKO 10 PROJECT“ sind die Lieder seit dem 1. November weltweit auf Spotify und Apple Music verfügbar.

Angefangen hat das PIKO 10 PROJECT mit einer Reihe auf YouTube. In dieser veröffentlichte der Japaner diesen Sommer zehn Wochen lang neue Lieder und Videos. Dabei stieß besonders sein Lied „Everyone must Die“ auf Begeisterung und erreichte bald eine Million Views auf der Plattform. Mit den neuen Liedern möchte PIKOTARO seine Sichtweise auf das Leben teilen, indem er möglichst unterhaltsam das Leben reflektiert.

Begonnen hat die Reihe mit dem Lied „PPAPA“ (interpretiert von Miho Hashimoto). In PPAPA, eine Abkürzung für „Perfect PAPA“, soll die Perspektive eines Babys eingenommen werden, um das Leben in einem anderen Blickwinkel zu entdecken. Während vor allem neue Lieder das Projekt prägen, ist PPAPA eine neue Version von Masashi Sadas Lied „Kanpaku Sengen“.

Mehr zum Thema:
Pikotaro aus Japan wird zum Tourismus-Botschafter von Uganda

Erste Kollaboration mit Daimaou Kosaka

Abgeschlossen wird das Projekt mit dem Lied vom Tod, „Everyone must Die“. Die Idee hinter dem Lied ist PIKOTAROS Wunsch nach Glück und Gesundheit auf unserer gemeinsamen Reise vom Leben bis zum Tod. Außerdem ist „Everyone must Die“ das erste Lied, bei dem er mit seinem anderen Persona, dem Produzenten Daimaou Kosaka, zusammenarbeitet.

PIKOTARO, der darauf besteht, nicht dieselbe Person wie Kosaka zu sein, freute sich sehr über die Kollaboration: „Das ist das erste Mal, dass ich mit Kosaka-san zusammen in einem Video auftreten darf“, so der Künstler.

PIKOTARO legt PPAP neu auf

PIKOTARO wurde weltweit mit seinem Lied PPAP bekannt. Bis heute wurde das Video 500 Millionen Mal auf YouTube und 350 Millionen Mal auf der App TikTok geklickt. Zudem hält PIKOTARO den Rekord, als bisher einziger japanischer Künstler den ersten Platz der YouTube Global Top Music Video Charts erreicht zu haben. PPAP hielt sich ganze drei Wochen lang an der Spitze.

Mit der Veröffentlichung von PIKO 10 PROJECT kündigte der Entertainer weiterhin an, dass ab dem 3. November PPAP als 8cm CD erhältlich ist. Abspielen kann man die CD auf dem sogenannten RSD3 Mini Turntable. Der RSD3 ist quasi ein winziger Plattenspieler.

Quelle: PN

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück