Stats

Anzeige
Home Popkultur Musik Sayuri taucht in ihrem neuen Musikvideo in die Welt von "My Hero...

Sayuri taucht in ihrem neuen Musikvideo in die Welt von „My Hero Academia“ ein

"Koukai no Uta" ist das aktuelle Ending von "My Hero Academia"

Die japanische Sängerin und Songwriterin Sayuri veröffentlichte auf YouTube die kurze Version des Musikvideos zu „Koukai no Uta“.

In dem Musikvideo vermischt sich die Welt mit der Animewelt von „My Hero Academia“. Damit hebt sich das Musikvideo von anderen Musikvideos der Sängerin ab. Jedoch kommen die Themen „Hoffnung“ und „Vorbereitung auf die Zukunft“ nicht nur in ihrem neuesten Video vor. Denn diese thematischen Elemente sind auch in ihrer Debütsingle “Mitazuki“ und ihrem Debütalbum „Mitazuki no Koukai“ zu finden.

„Koukai no Uta“ ist das Ending der aktuellen vierten Staffel des Anime „My Hero Academia“. Das Lied wurde bereits am 26. Oktober digital veröffentlicht. Eine CD-Veröffentlichung ist für den 27. November geplant.

Zusätzlich werden in den drei CD-Versionen Extras wie Sammelkarten enthalten sein. Außerdem wird die Limited Edition der Single ein Anime-Cover haben, welches ebenfalls veröffentlicht wurde. Auf dem Bild ist der Hauptcharakter Deku (Izuki Midoriya) mit Eri zu sehen. Eri ist ein Charakter, der in der vierten Staffel eine große Rolle spielen wird.

Sayuri taucht in ihrem neuen Musikvideo in die Welt von "My Hero Academia" ein 1

My Hero Academia ist weltweit beliebt

Der Anime “My Hero Academia” basiert auf dem gleichnamigen Manga, welcher von Kohei Horikoshi geschrieben und gezeichnet wird. Der Manga wird in dem “Weekly Shounen Jump” veröffentlicht. Sowohl der Manga als auch der Anime erfreuen sich großer Popularität, auch außerhalb von Japan. Außerdem gibt es einen Anime-Film und eine Realverfilmung ist ebenfalls geplant.

Mehr zum Thema:
Starttermin der 4. Season von My Hero Academia steht fest

„My Hero Academia“ spielt in einer Welt, in der der Großteil der Menschen mit Superkräften geboren wird. Allerdings gehört der Mittelschüler Deku zu den wenigen, die keine Superkräfte – sogenannte „Macken“ – besitzen. Nach einer Begegnung mit einem Superhelden erlangt Deku jedoch einen Teil seiner Kraft. Daraufhin meldet sich er sich an einer Helden-Highschool an.

Am 12. Oktober startete die vierte Staffel in Japan. Wer Interesse an der Serie gewonnen hat, kann die erste Staffel des Anime auf Netflix schauen.

Quelle: MM

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück