• Popkultur

Anzeige

Vorgestellt: Over The L’Arc~en~Ciel (Blu-Ray)

Am 15.April 2015 erschien der Documentary Film Over The L’Arc~en~Ciel der berühmten JRock-Band L’Arc~en~Ciel auf DVD und Blu-Ray. Zuvor wurde der ca. 2-stündige Film in den japanischen Kinos im Dezember 2014 gezeigt, danach folgten Kinovorführungen in anderen Ländern wie Indonesien, Philippinen, Thailand, USA, England und Mexiko.

Ich habe mir den Documentary Film mal angeschaut. Was hat die Blu-Ray zu bieten? Ich verrate es euch!

L’Arc~en~Ciel World Tour 2012

L’Arc~en~Ciels World Tour 2012 ist die größte Welt-Tournee, die eine japanische Band bisher gehalten hat.
Sie hielten vom 3.März bis 31.Mai 2012 Konzerte in Hong Kong, Bangkok, Shang Hai, Taipei, New York, London, Paris, Singapur, Jakarta, Seoul, Yokohama, Osaka, Tokio und Honolulu, in 17 Städten, in 14 Ländern und brachten somit insgesamt 450.000 Fans zusammen. Die Tour war Teil ihres 20.Jubiläums.

Teil dieser Welttour war ihr Live im Madison Square Garden. Dieser Abend geht in die japanische Musikgeschichte ein, da L’Arc~en~Ciel die erste japanische Band war, die eine eigenständige Show auf dieser legendären Bühne halten durfte.

Over The L’Arc~en~Ciel – Limited Blu-Ray Edition

Die Disc hat ein zweistündiges Erlebnis für die Fans zu bieten. Gezeigt werden Backstage-Szenen, Interviews mit den vier Bandmitgliedern hyde, tetsuya, ken und yukihiro, mit dem Filmproduzent Ray Yoshimoto und auch mit den Fans. Außerdem werden zu allen Haltestellen ihrer Tournee Live-Auftritte gezeigt.

Das Highlight für nicht japanisch sprechende Fans ist hier natürlich der englische Untertitel, der der Disc mit beigelegt ist. So bekommt man die Gelegenheit die Band noch besser kennenzulernen und vor allem zu sehen, wie viel Aufwand und Mühe alle vier Member in die Tour und auch in die Konzerte gelegt haben.

Over The L'Arc~en~Ciel - Hyde
© MAVERICK DC GROUP

Nachdem man diese Disc gesehen hat, weiß man, dass L’Arc~en~Ciel eine selbstkritische Gruppe ist, die die Talente aller vier Mitglieder perfekt vereint. Dies zeigen die zahlreichen Backstage-Szenen.
Sie sind nicht immer ganz zu frieden mich ihren Auftritten gewesen und versprechen es das nächste Mal besser zu machen. In kritischer Absprache mit ihrem Staff-Team versuchen sie aus jedem Konzert das Beste herauszuholen. Sie versuchten keines der Overseas Konzerte mehr hervorzuheben als andere, was natürlich für das Madison Square Garden Konzert in Diskussion stand. Sie wollten keine Nation, keine Fans bevorzugen und benachteiligen.

Was ich leider etwas schade fand, was ich mir mehr gewünscht hätte, ist, dass sie mehr ‘privatere’ Momente der Band-Member gezeigt hätten, oder von den Ausflügen, die sie in den jeweiligen Ländern und Städten möglicherweise gemacht haben. Doch diese Szenen blieben eher im Hintergrund, auch wenn man nicht ganz auf sie verzichtet hat.

Neben den Interviews mit den Band-Mitgliedern und dem Regisseur wurden auch viele Fans befragt und gezeigt. Was ganz stark in Vordergrund kam, was auch L’Arc~en~Ciel selbst ansprach, ist, dass alle Fans von ihnen, egal in welchem Land sie wohnen oder welche Religion sie besitzen, das gleiche schöne Lachen auf den Lippen haben und die selbe Leidenschaft in sich tragen. Das bekommt auch sehr gut der Zuschauer von Over The L’Arc~en~Ciel zu Gesicht. Und wenn man selbst Fan dieser wunderbaren Band ist, ist man von dieser Liebe, die die Fans überall auf der Welt für hyde, tetsuya, ken und yukihiro zeigen, gar regelrecht gerührt.
Besonders schön fand ich es, was einige japanische Fans sagten, dass sie unglaublich stolz auf L’Arc~en~Ciel sind, dass diese Gruppe nicht nur ihnen allein mehr gehört, sondern der ganzen Welt und dass sie das so sehr freut und glücklich macht.

OVer The L'Arc~en~Ciel
© MAVERICK DC GROUP

Ehrlich gesagt saß ich nach den 2 Stunden mit Tränen in den Augen vor dem Bildschirm, nachdem ich all die Worte der Fans und der Band selbst gelesen und gehört habe. Ich dachte nur, was für eine wunderbare Gruppe und was für wundervolle Fans.

Natürlich war Grund meiner Tränen auch die Geschehnisse die relativ am Ende des Dokumentarfilms gezeigt werden. In Honolulu, wo sie die letzten beiden Konzerte ihrer Tour hielten, verstarb plötzlich ein Freund und Staff-Mitglied der Band aufgrund eines Unfalles.
Dieses Geschehnis haben sie sehr stark mit aufgearbeitet auf dieser Disc. Sie haben teilweise den Auftritt gezeigt, den L’Arc~en~Ciel nur für den Verstorbenen gehalten haben. Sie sangen sein Lieblingslied Bye Bye.
hyde und tetsuya hatten die ganze Zeit Tränen in den Augen. hyde konnte kaum klar und deutlich das Lied singen.
Das zu sehen nimmt einem auch unglaublich mit, so nahm die Tour leider ein trauriges Ende.

Auch wenn es viele Szenen gab, die zeigen, wie sie mit ernster Miene die Konzerte organisieren, Interviews führen und Fotoshootings machen, gab es hier und da auch immer mal Momente, an denen man schmunzeln und lachen musste.
Ich mag es einfach sehr, wie sie miteinander umgehen. Die vier Member sind zwar keine Menschen vieler Worte und das merkte man auch, aber sie verstehen sich auch so, können über sich selbst lachen, respektieren sich alle gegenseitig sehr.

Leider muss ich sagen, dass der englische Untertitel zwar klasse war, gut verständlich und einfach ein Highlight, aber leider ist er sehr klein auf einem großen TV-Flachbildschirm. Hieß also, sich weit ranzusetzen.

Verpackung und Bonus

Over The L'Arc~en~Ciel
© San-Tenshi

Over The L’Arc~en~Ciel ist in drei Editionen erhältlich. Als DVD (¥4,300+tax), Blu-Ray (¥5,500+tax) und als Blu-Ray Limited Edition (¥6,800+tax).
Ich selbst besitze die Blu-Ray Limited Edition. Sie hat eine sehr schicke und aufwendige Verpackung. Die vier Buchstaben von OVER sind ausgestanzt und zu sehen sind hinter den Buchstaben jeweils ein Member.

Der Schuber besitzt eine bemusterte und raue Oberfläche, wodurch sie sehr edel wirkt. Im Schuber befindet sich zum einem die CD Verpackung, die eine glänzende Oberfläche mit Regenbogen-Reflektion besitzt. Wenn man diese aufklappt, findet man natürlich die Disc und einen Flyer, in dem alle Namen stehen, die an dieser DVD/Blu-Ray und Tour mitgewirkt haben (Credits). Im Hintergrund der Verpackung sieht man eine in silbergelegte Weltkarte, in der alle Städte markiert sind, wo L’Arc~en~Ciel während ihrer Tour Halt gemacht haben.

 

Zum anderen ist im Schuber ein Mini-Pamphlet als Bonus beigelegt. Darin befindet sich ein Interview mit dem Regisseur Yoshimoto Ray, leider nur in japanisch, und sehr viele Fotos von den Fans, der Band und den Konzerthallen. Zum Schluss werden die Over The L’Arc~en~Ciel Goods noch einmal abgebildet, die es in Japan in den Kinos zu kaufen gab.

 

Fazit

Für große Fans der Band L’Arc~en~Ciel ist diese DVD/Blu-Ray ein Pflichtkauf. Sie ermöglicht einem die Gruppe noch besser kennenzulernen und zeigt was alles hinter und auf der Bühne während ihrer Welttournee 2012 vor sich ging.
Vor allem für die Leute, die auf eines ihrer damaligen Konzerte gegangen sind, einfach ein Muss es sich anzuschauen.
Ich habe die 2 Stunden sehr genossen und wie ich bereits schrieb, musste ich mir zum Ende wirklich die Tränen wegwischen.

Die Limited Edition ist wirklich sehr schön anzuschauen, doch ich denke, es reicht vollkommen aus, wenn man sich die Regular Editions zulegt.

Info:
Over the L’Arc~en~Ciel



von: L’Arc~en~Ciel
Musiklabel: Ki/oon (Sony Music Japan)
Erschienen am: 15.April 2015
Disc: 1
Länge: 111 Minuten
Sprache: Japanisch mit englischem Untertitel
Medium: Blu-Ray und DVD

Im Web:
L’Arc~en~Ciel Homepage
L’Arc~en~Ciel Facebook

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Japanische Polizei sucht in Thailand nach Betrüger

Japanische Polizeiermittler reisten kürzlich nach Thailand, um Informationen mit der lokalen Polizei über 15 japanische Männer auszutauschen. Es wird angenommen, dass sie an einem...

Japaner klaut Tennisschläger, weil er den Schweißgeruch mag

Diebe stehlen manchmal aus den merkwürdigsten Gründen Dinge. Die einen klauen Schilder aus Zügen, weil sie Fans sind. Die anderen stehlen Baseballausrüstung, um Geld...

Leitender Angestellter der Japan Airlines wegen Kinderprostitution verhaftet

Der 57-jährige Tatsuya Yokozeki, Leiter der Abteilung Operations Control Department, wurde von Polizeibeamten in Itabashi in Tokio festgenommen.Der Mann soll gegen das Kinderprostitutions- und...

Auch interessant

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück