»Resident Evil Marhawa Desire« Band 4 – Manga-Test

Der Kampf gegen die Mutationen geht weiter. So erschien der vorletzte Teil der Resident Evil Marhawa Desire-Reihe im Dezember 2013 in den Buchläden und verspricht wie die vorherigen Bände jede Menge Action. Die lange Suche nach Professor Wright hat ein Ende, denn das BSAA-Team erreicht die Marhawa Akademie und findet diese in einem Ausnahmezustand vor. Wie es im vierten Band der Zombie-Action-Serie weitergeht, erfahrt ihr im folgenden Review.

Inzwischen ist das pure Chaos an der Schule ausgebrochen – Bindi und Nanan stellen mittlerweile eine Gefahr für ihre Umgebung dar, denn beide tragen das Virus in sich. Mit dessen Hilfe verbreitet Bindis ehemalige Freundin den Krankheitserrege auf dem gesamten Gelände, worauf ihre Mitschüler schnell zu Untoten mutieren. Auch Schwester Gracia, die sich bis zu diesem Tag sträubte, Hilfe von außen zu holen, wird Opfer von Bindi. Die Rektorin versucht, sich mit einer Schusswaffe das Ungetüm vom Leib zu halten, doch der Körper der Schülersprecherin besitzt eine schnelle Regenerationsgeschwindigkeit. Durch Rachegelüste getrieben tötet Bindi Gracia innerhalb weniger Sekunden.

Während die Pandemie immer größere Kreise zieht, gerät Ricky unter die Zombiehorden und sieht sich in einer aussichtslosen Lage. Völlig überfordert und traumatisiert aufgrund der Ereignisse hält er sich daraufhin seine Waffe an die Schläfe. Doch zum richtigen Zeitpunkt erscheint der Kopf des BSAA-Teams Chris Redfield, welcher dem jungen Erwachsenen aus der lebensgefährlichen Situation befreit.

Auch seine Kollegen Merah und Piers erkunden den Schauplatz. Letzterer bekommt die Anweisung, die Akademie zu verlassen und in der Stadt Verstärkung aus der Fernost-Abteilung zu rufen. Dagegen erhält Merah die Aufgabe, Bindi aufzuspüren. Während die anderen beiden Teammitglieder sich um ihre Missionen kümmern, sucht Chris gemeinsam mit Ricky seinen Onkel, welcher bei einem Kampf schwer verletzt wurde. Kaum an seinem Krankenzimmer angekommen steht der Professor vor ihnen, aber in einem bereits infizierten Zustand. Mit Einverständnis von Merah soll Chris Redfield Doug Wright von seinem Leid befreien, woraufhin Ricky die Waffe zückt und sich schweren Herzens dafür entscheidet, seinen Onkel zu töten. Völlig aufgelöst erschießt der Jugendliche den Akademiker und verfällt der Trauer. Daraufhin untersucht das BSAA-Mitglied das Krankenzimmer, in dem Doug lag, wo er auf dem Bett einen Brief von Gracia findet, der an den Verstorbenen gerichtet ist. Ricky öffnet die Nachricht und liest Gracias letzte Worte an ihren ehemaligen Freund. Letztlich erwähnt sie einen Helikopter, der im unterirdischen Kontrollzentrum steht und ihnen bei der Flucht helfen soll. Ist das die letzte Möglichkeit, lebend aus dem Massaker zu entkommen?

Wie schon in den vorherigen drei Bänden kommen im vierten Teil von Resident Evil Marhawa Desire Action, Kämpfe sowie Zombiemassen nicht zu kurz. Nachdem zwei Hauptfiguren Opfer der Infektionen werden und das BSAA-Team die Akademie in einem katastrophalen Zustand vorfindet, könnte dem einen oder anderen der Gedanke aufblitzen, ob es noch schlimmer kommen kann. Aufgrund dessen bleibt die Story weiterhin alles andere als langweilig, und als Leser will man endlich die Auflösung der gesamten Handlung erfahren, denn nach wie vor bleibt der Ursprung des Krankheitserregers im Dunkeln. So wird der Betrachter am Ende des vierten Volumes erneut auf die Folter gespannt. Neben der nervenaufreibenden Geschichte präsentieren sich Naoki Serizawas Illustrationen stets auf einem hohen Niveau, welches bereits seit dem ersten Band kontinuierlich ansteigt und mit jeder Seite an Lebendigkeit gewinnt.

Für Resident Evil-, aber auch Action- sowie Horror-Fans bietet Resident Evil Marhawa Desire die gelungene Kombination aus hohem Nervenkitzel und realistischen Zeichnungen, welche nach vier Volumes immer noch zum Mitfiebern einladen. Bis das Finale jedoch erscheint und wir die endgültigen Antworten zum Geschehen bekommen, müssen wir uns noch bis zum Juni 2014 gedulden.

Wir bedanken uns bei Kazé für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars zu Resident Evil Marhawa Desire, Band 4.

Details

Titel: Resident Evil Marhawa Desire Band 4
Originaltitel: バイオハザード~マルハワデザイア~ (Biohazard – Marhawa Desire, Vol. 4)
Mangaka: Naoki Serizawa
Erscheinungsdatum: 08.05.2013 (JP), 12.12.2013 (DE)
Verlag: Akita Shoten (JP), Kazé Manga (DE)
Genre: Action, Horror, Mystery
Altersempfehlung: 16 Jahre
Preis: 7,99 €
Bestellen: ISBN-10: 2889211436

Biohazard – Marhawa Desire © 2013 NAOKI SERIZAWA, AKITASHOTEN JAPAN • CAPCOM COM., LTD
Resident Evil Marhawa Desire © 2013 VIZ Media Switzerland SA