Naruto Manga brachte es ihm bei – Polizei nimmt Möchtegern Ninja fest

Erfolgreich eingedrungen aber Kapitel über erfolgreiche Flucht nicht gelesen

CHRISTOPER ZAHYEER ATKINS.
Bild: Ajc

Der Polizist in Florida staunte wohl nicht schlecht über die Ausrede, als er den 25-jährigen Naruto Fan Christopher Atkins verhaftete.

Atkins brach zuvor in einem Target Store ein und erklärte der Polizei danach, dass er etwas ausprobieren wollte, das er bei Naruto gelesen hatte.

Dabei ging es um den 5. Band des Manga, in dem erklärt wurde, wie man in einem gesicherten Bereich als Ninja eindringt. Dabei wurde nicht erklärt, wie man Kameras ausweicht, die eigentlich in jedem Geschäft der USA mittlerweile Standard sind. Die Sicherheitsfirma reagierte sofort und rief die Polizei, die den Täter ein paar Straßen weiter festnahm.

Vielleicht hätte er das Kapitel für eine erfolgreiche Flucht lesen sollen, kommentiere die Polizei auf Facebook.

Ein angeordneter Drogentest bei dem “Möchtegern Naruto” zeigte, dass Atkins keine Drogen genommen hat.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here