Weekly Shonen Jump
© Shueisha/Weekly Shonen Jump

Die Zeitung Asahi Shmmbun sprach am Montag mit dem Naruto Schöpfer Masashi Kishimoto. Über Naruto, was er nun vorhabe und One Piece.

In dem Interview erzählte Kishimoto, dass er in der Regel in seinem Zimmer arbeitet, so dass er nicht mitbekommen hat, dass Naruto auch im Ausland sehr beliebt war. Er bekam mit der Zeit viele Fan Briefe, in vielen Verschiedenen Sprachen. Toll fand Kishimoto insbesondere, dass er viele Mails mit Fotos zugeschickt bekommen hat, zum Beispiel ein Kind als Naruto verkleidet.

THE ASAHI SHIMBUN

Kishimoto sagte auch, dass er von Anfang an, am Ende der Geschichte, eine Schlacht zwischen Naruto und Sasuke geplant hatte, und nach und nach Details dazu, ob sie als Freund oder Feind kämpfen, in die Geschichte eingefügt hatte. Außerdem sagte er, dass er nicht erwartete, dass die Serie 15 Jahre laufen würde. Sein Verleger hatte erwartet, dass die Serie maximal 5 Jahre laufen würde. Aber es kristallisierte sich schnell heraus, dass die Charaktere dies nicht zuließen. „Da wäre viel Realität verloren gegangen“: so der Mangaka.

Das Interview wurde 12 Stunden nach Abschluss von Naruto geführt, Kishimoto sagte, er hat noch nicht das Gefühl, das der Manga beendet sei. „Ich hatte 15 Jahrelang die Frist, jede Woche ein Kapitel abzuliefern“, sagte er: „so dass ich das Gefühl habe, nächste Woche wieder diese Frist erfüllen zu müssen.“

Auf die Frage zu One Piece von Eiichiro Oda, sagte Kishimoto, dass One Piece schon immer die Nase vorn hatte, aber er sei so in der Lage gewesen an Naruto zu arbeiten.

Zu seinem 40 Geburtstag sagte Kishimoto, er habe sich nicht verändert. Er begann den Manga, als er 25 Jahre alt war und fühle sich immer noch so wie damals. Er weiß nicht, was er als nächstes tun möchte, er versprach allerdings, dass er einen neuen Manga erschaffen werde.

Masashi Kishimoto erschuf Naruto 1999, der Ninja Manga erschien seid dem im Weekly Shonen Jump Magazin des Shueisha Verlag. Am Montag erschien das Serienfinale in zwei Kapiteln. Shueisha veröffentlichte den 71 Einzelband am 4 November in Japan. In Deutschland erscheint der Manga bei Carlsen Comics. Der Manga wurde in zwei Anime Serien adaptiert und es erschienen einige Filme, Games und auch OVA´s. Der Naruto Shippipuden Anime ist noch nicht abgeschlossen und mit The Last – Naruto the Movie- erscheint am 6 Dezember ein weiterer Film.

Comments are closed.