• Popkultur

Anzeige

Neuester City-Hunter-Film weiterhin sehr erfolgreich in den japanischen Kinos

Auch über zwei Monate nach Erstaufführung ist die neueste Ausgabe von City Hunter sehr erfolgreich.

So wurden am vergangenen Samstag 1.058.102 Tickets verkauft – seit Erstaufführung am 8. Februar 2019 wurden insgesamt 1.502.665.440 Yen (ca. 11.871.056 Euro) eingenommen.

Der Film, der auf den Manga von Tsukasa Hojo basiert, konnte sich damit den vierten Platz der japanischen Kinocharts sichern. Seit dem 1. März ist es außerdem möglich, den Film als 4DX-Ausgabe anzuschauen.

Die Regie führte Kenji Kodama, der schon bei vielen City-Hunter-Filmen die Regie geführt hat. Für das Skript war Yoichi Kato (Yōkai Watch) verantwortlich. Zuständig für das Design der Charaktere war Kumiko Takahashi (Card Captor Sakura). Der leitende Komponist war Taku Iwasaki, der schon die Musik für Gurren Lagann komponierte.

Der Film City Hunter: Shinjuku Private Eyes spielt in einer modernen Version von Shinjuku. Er wurde erstmals am 8. Februar in Japan gezeigt und ist inspiriert von der Manga-Serie von Tsukasa Hojo, die erstmals von 1985 bis 1991 lief. Damit spiegelt er die Veränderungen in Shinjukus Landschaft in den letzten 30 Jahren wieder.

Für die Veröffentlichung der bisherigen City-Hunter-Filme war der Anime-Publisher Anime Virtual verantwortlich. Diese sind nun unter dem Label Kazé Anime erreichbar. Ob auch diese Ausgabe nach Deutschland kommen wird, ist bislang nicht bekannt.

Offizielle Webseite des Films

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Zebrastreifen-Glücksbringer aus Shibuya mit Hachiko als Schutz-Patron

Ein Glücksbringer aus Shibuya verbindet jetzt den bekannten Zebrastreifen der Region mit seinem wohl berühmtesten Haustier, Hachiko. Der Talisman mit diesen beiden Ikonen soll...

Japan entwirft Richtlinien, um Technologielecks an Universitäten zu verhindern

In vielen Fachbereichen sind Japans Universitäten an der internationalen Spitze. Zusammenarbeiten mit größeren Firmen oder Unternehmen sind dabei keine Seltenheit. Doch gerade bei ausländischen...

Dwango eröffnet Tokyos größtes Motion-Capture-Studio TUNEDiD

Die Medienfirma Dwango wurde 1997 gegründet und hat unter anderem den Virtual-YouTuber-Anime Virtualsan - Looking produzieren lassen. Nun kündigte das Unternehmen das größte Motion-Capture-Studio...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück