Next View: Flying Witch Episode 2

Heute am frühen Morgen erschien die zweite Episode des Anime Flying Witch und es ging so weiter, wie es begonnen hat.

Ganz wichtig: Es gibt in diesen Artikeln massive Spoiler und es handelt sich hierbei nur um die subjektive Meinung des jeweiligen Redakteurs. Also: Lesen auf eigene Gefahr.

Die erste Folge beeindruckte bereits, denn es ging gemütlich weiter. Eine Verbindung zur vorherigen Folge gab es nicht, da diese aber auch ohne Cliffhanger endete, war das auch nicht nötig.

Dafür war der Anfang allerdings lustig, denn man bekam direkt mal einen Vorgeschmack auf Makotos nicht vorhandenen Orientierungssinn.

Im großen und ganzen bestand die Folge aus zwei Geschichten, denn zuerst tauche der Vorbote auf (jemand der den Frühling bringt), was Chinatsu gar nicht gut gefiel und die zweite Hälfte handelte von der Bakke (Pestwurzelblüten), die Chinatsu übrigens nicht mag, sie aber mit etwas Salz und frittiert recht gut schmecken.

Beide Geschichten laufen sehr ruhig ab,. ganz so wie man es erwartet, damit zeigt der Anime sich von seiner besten Seite. Es muss halt nicht immer mit viel “Krach bumm” ablaufen.

Überhaupt spielte Chinatsu eine größere Rolle in der Episode und wie die Macher ihre Reaktionen umgesetzt haben, brachte einen zum schmunzeln. Insbesondere ihre Reaktion auf den Vorboten, war richtig gut umgesetzt.

Nun etwas Kritik habe ich aber auch, denn der Übergang von der ersten zur zweiten Hälfte des Episode war etwas merkwürdig und schwer zu verstehen. Oh und wie nimmt man eine Mutter aus den Plot? Man schickt sie einkaufen, dann ist sie weg.

Mein Fazit: Mein erster Eindruck bestätigt sich, der Anime geht genau so weiter, wie man es nach der ersten Folge erwartet hat. Das macht Lust auf mehr.

[rwp-review id=”0″]

Anzeige