Next View: The Lost Village Folge 5

Weiter geht es mit unserer illustren Reisegruppe auf dem Anime The Lost Village.

Ganz wichtig: Es gibt in diesen Artikeln massive Spoiler und es handelt sich hierbei nur um die subjektive Meinung des jeweiligen Redakteurs. Also: Lesen auf eigene Gefahr. Heute gehe ich nur sehr oberflächlich auf die Geschichte ein, da man die Folge wirklich sehen sollte.

Kurzer Rückblick, in der 4. Episode spaltete sich die Gruppe und einige versuchten das Dorf zu verlassen. Das ging allerdings gehörig schief und einige mysteriöse Vorkommnisse später ist die Gruppe wieder im Dorf angekommen.

Hier beginnt nun die nächste Episode erst einmal mit wilden Spekulationen und die haben es in sich. Denn nicht nur, dass Mitsumune zwischenzeitlich zu einem Geist und allgemein ins Kreuzfeuer gerät.

Es Ende damit, dass die Gruppe sich wieder spaltet, die eine Seite hat etwas Vernunft und die andere, nun ja dreht total durch. Und genau diese Gruppe sucht sich nun ihre “Opfer”, also die Personen, die ihrer Meinung nach für die Vorkommnisse verantwortlich sind. Mit dabei ist unsere kleine Psychopatin Love-pon, die diese Personen erst einmal “schön durchfoltern” möchte.

Zwischenzeitlich wird Mitsumune von den Mädchen verdonnert Wache zu halten, was er natürlich auch tut. Wie immer, anstelle sich zu wundern oder gar zu ärgern, so eingespannt zu werden, freut er sich nur darüber, dass er nun mit ein paar mehr Mädchen auf einmal reden kann.

Es endet darin, dass er von Gruppe 2 gefangen genommen und Love-pon erstmal die Fingernägel heraus reißen möchte. Aber Glück im Unglück, es bricht ein Feuer aus. Zwar sind die “der rettet sich schon” Versuche etwas lieblos, aber dann taucht Masaki auf, die auch das Feuer zu Mitsumunes Rettung gelegt hat, und holt ihm aus der ungünstigen Situation. Sie fliehen in den Wald und dort deutet Masaki an, dass sie Mitsumune etwas sagen müsse. Und genau in diesem Moment taucht “etwas” auf.

Damit endete die Episode und der Cliffhanger ist gar nicht mal so schlecht.

Die Frage “Was ist das?”, wird uns nun eine Woche verfolgen, genauso wie die Frage “Was will Masaki wohl sagen?”.

Das so eine Folge kommen musste, war eigentlich klar. Die Verurteilungen gab es ja schon und die Eskalation war ja nur eine Frage der Zeit. Allerdings haben es die Macher geschafft, diese Situation nicht zum Hauptthema der Episode zu machen, sondern zum Ende hin das ganze noch geschickt zu drehen, so das die Vorfreude auf die nächste Folge nicht daraus besteht, dass man weitere Diskussionen hören möchte.

Von menschlichen wieder zurück zum Mysterium sozusagen.

Insgesamt wird die Story immer dichter und spannender.

[rwp-review id=”0″]

Anzeige