• Die Japanische Küche
  • Popkultur

Nintendo Switch – das neue Flaggschiff des Spiele-Riesen ist da

Endlich ist sie da, die Nintendo Switch. Viel Zeit ist vergangen, zuerst als NX vorgestellt, machte Nintendo lange ein Geheimnis um seine neue Konsole. Wir haben einen Blick riskiert und können einen ersten Eindruck zur neuen Hybrid-Konsole vermitteln.

Produktbescheibung

Der Karton mit der Konsole ist viel kleiner, als vorgestellt, nahezu überraschend winzig. Und trotzdem passt viel hinein: die obligatorische Gebrauchsanweisung darf natürlich nicht fehlen, die Halterung für die Controller, genannt Joy-Con, ein paar Handgelenkschlaufen, Netzkabel und das HDMI-Kabel.

Zur Nintendo Switch selbst gehört die Dockingstation, in die ihr das Gamepad steckt. Neben dem normalen Spielen am Fernseher könnt ihr eure Joy-Con entweder an das Gamepad stecken und so mit der mobilen Konsole spielen, oder das Pad abstellen, das als mobiler Bildschirm fungiert, und die Joy-Cons in die Hände nehmen und zocken.

Nintendo Switch
©Nintendo

Details

Mit 6,2 Zoll-LCD ist der Touchscreen recht klein, wirkt aber beim Betrachten viel größer als es sich jetzt anhört. Der Lüfter ist extrem leise und nicht wahrzunehmen. Mit 2 bis 3 Stunden Akkulaufzeit, bewahrheiten sich die Aussagen um das Gamepad. Zelda läuft ca. zweieinhalb Stunden, bevor aufgeladen werden muss. Durch das USB-C lädt es relativ schnell. Mit einer Auflösung von 1280×720 scheint es zwar nicht mehr ganz zeitgemäß, doch fällt das beim Spielen nicht auf – die Optik sieht klasse aus.

Die Auflösung auf dem Fernseher mit bestenfalls 1920×1080 ist gestochen scharf, beim Probespielen von The Legend of Zelda: Breath of the Wild hat auch nichts geruckelt.

Die Joy-Con sind relativ klein gehalten, sehr klein, liegen jedoch in Frauenhänden überrschaschend angenehm. Ob am Gamepad oder in der Halterung, hat man keine Probleme die jeweiligen Knöpfe zu erreichen.

Verarbeitung

Die Nintendo Switch macht vom Optischen her einen soliden Eindruck und ist kleiner als gedacht. Ihr Design wirkt frisch und modern und kann sich absolut sehen lassen. Alles in allem macht sie einen wertigen Eindruck, der auch beim Halten des Tablets und der Joy-Con nicht schwindet. Es wurde hier merklich auf Qualität gesetzt.

Wer Kinder oder Tiere Zuhause hat, für den hat sich Nintendo ein besonderes Gimmick überlegt. Sollten diese versuchen die Cartridge in den Mund zu nehmen, werden sie von dem ekelhaften Bittergeschmack abgeschreckt – bestenfalls.

Inbetriebnahme

Alles anstecken, anmachen, Name eingeben und los geht’s. Verbindung zum WLAN einrichten, mit dem Nintendo-Account verknüpfen, Kindersicherung einrichten, das sind optionale Punkte. Das wird jedoch in sehr einfachen Punkten erklärt, sodass auch Anfänger zurecht kommen sollten. Nachdem es erledigt wurde, kann das Spielen sogleich beginnen.

©Nintendo

Als erstes müsst ihr das Day-One-Update herunterladen. Es schaltet euch beispielsweise die Onlinedienste und den eShop frei. Das geht sehr schnell, dann ist die Nintendo Switch bereit, entdeckt zu werden. Was auffällt: das Menü ist übersichtlich gehalten, mir gefällt das Design sehr gut. All diese in den Trailern angesprochenen Punkte funktionieren einwandfrei. Wirklich innovativ, Nintendo.

Im Menü könnt ihr neben dem Spiel auch auf Neuigkeiten zugreifen. Aktuell werden dort noch viele unbekannte Funktionen und Einstellungen vereinfacht erklärt. Der Nintendo eShop wurde merklich überarbeitet, das neue Design weiß ebenfalls zu gefallen und hat schon zum Schnuppern eingeladen. Im Album werden eure geschossenen Screenshots gespeichert und ihr könnt sie anschließend auf Facebook oder Twitter veröffentlichen.

Ebenfalls sind bereits bekannte Punkte wie Controller und Einstellungen dabei. Extra für das Gamepad gibt es zusätzliche Einstellungen, wie eine Bildschirmsperre, oder der Flugzeugmodus. Auch kann das Design eingestellt werden, das bisher aber noch auf Schwarz und Weiß eingeschränkt ist. Ich hoffe da kommt noch etwas Abwechslung.

Fazit

Zum Launch sind einige Bombentitel erschienen wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Super Bomberman R, Skylanders Imaginators oder I Am Setsuna. Wer die Switch und seine Spezifikationen ausreizen möchte, kann auf 1-2-Switch zurückgreifen. Und auch die nächsten Monate wurden schon allerlei Titel angekündigt, wie das neue Splatoon 2,  Bethesdas The Elder Scrolls V: Skyrim oder viele Indie-Titel, die im Laufe des Jahres erscheinen sollen.

Mich hat Nintendo mit seiner Konsole gepackt. Das System funktioniert einwandfrei, das Bild ist gestochen scharf und das Gamepad innovativ eingesetzt. Nintendo ist sich treu geblieben und hat dennoch genügend frischen Wind in seine Heimkonsole gebracht. Inwiefern das neue Bezahlsystem im Online-Modus aussehen wird, werden die nächsten Monate zeigen. Doch bisher bleibe ich vorsichtig positiv. Wenn es nur 25€ im Jahr kosten wird, wäre das ein moderater Preis. Leider konnte noch nicht die besondere Rumble-Funktion der Joy-Cons getestet werden, das wird aber demnächst nachgeholt.

Die Nintendo Switch ist ab sofort erhältlich und kostet ca. 330 €. Für mich ist der Preis gerechtfertigt. Alleine schon, weil ich sie nutzen kann, wo immer ich möchte.

Nachrichten

Japan entwickelt neue Langstreckenraketen

Seit der Veröffentlichung des aktuellen Verteidigungshaushalts des japanischen Verteidigungsministeriums ist klar, dass die Regierung deutlich das Militär ausbauen will. Besonders will sich das Land...

Regierungsgremium schlägt vor, Wandmalereien alter Gräber zu einem japanischen Nationalschatz zu erklären

Ein Regierungsgremium empfahl am Montag, die Wandmalereien des alten Kitora-Grabes im Westen Japans als Nationalschatz anzuerkennen um ihre Erhaltung nach mehr als einem Jahrzehnt...

Japan lädt Gäste aus 195 Ländern zur Inthronisationsveranstaltung ein

Die japanische Regierung gab am Dienstag bekannt, dass sie 195 Länder zur Inthronisationsveranstaltung von Kronprinz Naruhito, nach der Abdankung seines Vaters Kaiser Akihito, einladen...

Ex-Präsident von Leopalace21 für riesigen Baupfusch verantwortlich

Anfang Februar sorgte eine Meldung für großes Aufsehen. Tausende Mieter von Leopalace21-Wohnungen müssen ihr Zuhause verlassen. Schuld daran ist ein schwerwiegender Baupfusch, der die...

Auch interessant

Sakura Kunstinstallation im Sumida Aquarium eröffnet

Der Frühling naht und in Japan freuen sich die Menschen bereits auf Sakura, die Kirschblütenzeit. Nachdem bereits einige Firmen Sakura-Produkte vorgestellt haben, eröffnete im...

Leading Women – 5 starke Frauen aus Japan im...

Im Rahmen des Spezials "Leading Women" porträtiert CNN fünf Frauen, die aus der japanischen Gesellschaft herausstechen. Sie alle verfügen über ihre eigenen Visionen und...

Floyd Mayweather: „Ich liebe Japan, ich liebe die Menschen“

Im März traf sich Anna Coren für CNN Talk Asia mit Floyd Mayweather junior, einem der wohl bekanntesten Persönlichkeiten im Boxsport. Der im vergangenen...

Miyako-Odori-Tanz kehrt nach 67 Jahren ins Minamiza-Theater zurück

Der Miyako-Odori-Tanz, eine alte Tradition, die unter dem Zweiten Weltkrieg und der Besatzungsmächte in Japan gelitten hat, wird in Kyoto wiederauferstehen.Am 15. Februar kündigte...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Horror-Special: Okiku – Horror im Schloss Himeji

Langsam aber sicher sind die warmen Sommertage vorbei und es wird Herbst. Halloween rückt in unmittelbare Nähe und die Liebe zum Unheimlichen erwacht in...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück