Olga Rogalski unterstützt GoFundMe-Kampagne mit Zeichenpaket-Aktion

Mit einer auf Facebook geposteten Zeichenmaterial-Aktion möchte die deutsche Mangaka Olga Rogalski Freunden helfen, die bei einem Feuer alles verloren haben.

Am 18. Dezember 2015 startete auf GoFundMe, einer Crowdfunding-Plattform für soziale Spendenaktionen, eine von Olga Rogalski (Tränen eines Engels, Falling Snow) mitorganisierte Kampagne (genauer gesagt diese hier) in der Höhe von 5000 Euro, um eine befreundete Familie finanziell zu unterstützen, welche bei einem unverschuldeten Brand vor Weihnachten alles verloren hat. Der tragische Vorfall wird im Rahmen der Kampagne näher beschrieben und ist mit Fotos der Betroffenen im Krankenhaus versehen, welche von der Feuerwehr aus den Flammen gerettet werden mussten.

Gestern postete Olga Rogalski auf ihrer Künstlerseite auf Facebook, wo sie unter dem Pseudonym JD-Ayane unterwegs ist, eine unterstützende Aktion mit Zeichenpaketen. Jeder Spender (ab mindestens 10 Euro) erhält von ihr ein Überraschungspaket mit Zeichenmaterial. Der Inhalt ist stets unterschiedlich und die Quantität abhängig von der Höhe der Spende. Es sind jedoch immer japanische Federn dabei und zwei, drei andere Sachen, etwa Aquarellfarben, Marker oder Polychromos. Das Zeichenmaterial stammt aus Olga Rogalskis eigener umfangreichen Sammlung, welche sich über die Zeit anhäufte.  Dabei hat die Zeichnerin für den Großteil keine Verwendung, da sie nur noch bestimmte Utensilien benutzt.

Ab einer Spende von 50 Euro erhaltet ihr sogar zusätzlich ein Porträt eures Wunschcharakters/OCs (Original Character) im Format A5, wie auf der Abbildung gezeigt.

Wie läuft die Aktion ab? Ihr spendet bei der oben verlinkten Kampagne (mindestens 10 Euro) und schickt danach Olga Rogalski auf ihrer Facebook-Seite eine private Nachricht mit einem Screenshot eurer Spende inklusive Adresse, wohin euer Überraschungspaket geliefert werden soll. Die Aktion läuft voraussichtlich bis Mitte Februar.

2006 veröffentlichte Olga Rogalski ihren Debütmanga Triple Witching Hour bei TOKYOPOP. Beim selben Verlag erschien zwei Jahre später der Boys-Love-Manga Tränen eines Engels. Dazwischen zeichnete Olga Rogalski 2007 für CARLSEN MANGA! den Chibi-Manga Strike Back.