One Piece: Abenteuer auf der Spiralinsel – DVDonTest

Achtung! Hier kommt das zweite Kinoabenteuer der Strohhut-Bande. Mit One Piece – Abenteuer auf der Spiralinsel geht seit März 2011 Toei Animations zweiter One Piece-Movie über die deutsche Ladentheke. Euch erwarten auch dieses Mal jede Menge Spaß, Abenteuer und actiongeladene Kämpfe mit Ruffy und seinen Freunden.

Die fünfköpfige Strohhutbande – Ruffy, Sanji, Nami, Zorro und Lysop – muss ein neues Abenteuer bestehen. Denn ihr Schiff die »Fyling Lamb« wurde von der Trumpf-Piratenbande geklaut, die von Käpt´n Bear King angeführt wird. Sie erfahren von den Diebesbrüdern Akisu und Wolodo, dass sich diese auf der Spiralinsel aufhalten. Die beiden unterstützen fortan Ruffys Team. Doch ihre Reise wird durch die Trumpf-Piratenbande erschwert. Schließlich gelingt es ihnen auch noch, Nami zu entführen, die Bear Kings neue Braut werden soll. Ein Grund mehr für Ruffy und seine Freunde die Spiralinsel aufzusuchen.

Dort angekommen muss die Strohhut-Bande feststellen, dass ihre Gegner die Spiralinsel eingenommen haben, seitdem die Bewohner terrorisieren und diese dazu zwingt, eine besondere Waffe zu bauen. Für Ruffy steht fest: Es geht hier um weitaus mehr als nur die »Fyling Lamb« und Nami. Er will die Zukunft der Bewohner auf der Spiralinsel retten. Doch wird es den Strohhüten gelingen, Bear King und seine Piratenbande zu besiegen?

One Piece – Abenteuer auf der Spiralinsel bietet dem Zuschauer eine spannende und abenteuerliche Geschichte mit ein wenig Dramatik sowie vielen flotten Sprüchen und actiongeladenen Kampfszenen. An fantasievollen Einlagen gibt die Erzählung ebenso einiges her. So lernt der Zuschauer beispielsweise eine kuriose Insel kennen, die sich auf dem obersten Ende einer schmalen spiralförmigen Treppe befindet. Dennoch ist die Handlung voraussehbar. Wie allzu oft werden Ruffy und seine Freunde in eine Rettungsaktion verwickelt, bei der vor allem die männlichen Protagonisten die Gelegenheit bekommen, einen Gegner zu vermöbeln. Niemand würde in diesen Kämpfen für eine Niederlage der Strohhut-Bande plädieren. Auch das Geheimnis um den kleinen Akisu lässt sich schon relativ früh erahnen was allerdings mitunter an der Kürze des Filmes liegt. Trotzdem bleibt die Geschichte durchgängig auf ein spannendes Niveau und natürlich dürfen auch die lustigen Interaktionen zwischen den Protagonisten nicht fehlen.

Disc

Toei Animations One Piece: Nejimaki Shima no Bōken debütierte im Jahr 2001 unter der Regie von Junji Shimizu in den japanischen Kinos. Hierzulande veröffentlichte Kazé den 55-minütigen zweiten One Piece-Film unter dem deutschen Originaltitel One Piece – Abenteuer auf der Spiralinsel im März 2011 auf DVD. Diese kommt im Stereo 2.0 Tonformat und einem 4:3 Bildverhältnis. Die Animation überzeugt allerdings nicht mit kräftigen Farben, sie wirkt auf dem Bildschirm vielmehr blass. Der Zuschauer kann zwischen der japanischen oder der deutschen Tonspur mit den bereits bekannten Sprechern aus der One Piece-TV-Serie wählen. Entscheidet ihr euch für die Erstere, dann stehen deutschsprachige Untertitel zur Verfügung. Da die deutsche Stimmenbesetzung jedoch passend gewählt ist, kann man den Film auch auf diese Weise genießen.

Bonus

Neben der üblichen Trailer-Auswahl aus dem Anime-Virtual-Sortiment könnt ihr euch auf einen sechsminütigen Kurzfilm freuen, der Jackos Tanz-Festival lautet. Außerdem macht euch der Publisher ein Poster zum Geschenk, auf dem das DVD-Cover abgebildet ist.

Verpackung

Die DVD befindet sich in einer schmalen Hülle aus Pappe, die in einem Schuber aus demselben Material liegt. Darin ebenso enthalten ist eine Hülse aus Pappe in DVD-Größe. Alle drei genannten Verpackungen schmückt dasselbe Cover. Auf der Rückseite des Schubers findet man die Inhaltsangabe und sämtliche technische Details. Die Disc selbst wurde ebenso mit dem Hüllen-Cover bedruckt.

Toei Animations zweites One Piece-Kinospektakel One Piece – Abenteuer auf der Spiralinsel bietet den Zuschauern eine spannende Geschichte mit viel Humor, actiongeladenen Kämpfen und Dramatik. Die Erzählung mag dem Shonen-Genre entsprechen und qualitativ ist die Animation sicherlich nicht die beste. Trotzdem sind die Protagonisten eine Marke für sich – deren Interaktionen sind zum Schreien lustig – und das Zusammenwirken von Comedy, Dramatik und Action ist genial mit anzusehen. Der Film dürfte nicht nur One Piece-Fans ansprechen. Auch jene Action-Liebhaber finden leicht ins Geschehen, die weder die Anime- noch die Manga-Serie kennen.

Freundlicherweise wurde uns ein Rezensionsexemplar zu One Piece: Abenteuer auf der Spiralinsel von Kazé zur Verfügung gestellt.

© Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation
© “2001 ONE PIECE” production committee
published by Anime Virtual S.A. (German Edition)