Chopper, der Schiffsarzt der Strohhut-Bande, wird auf eine merkwürdige von Menschen unbewohnte Insel katapultiert. Inmitten seltsamer Tiere begegnet er dort einem kleinen Jungen namens Mobambi. Da der König der Tiere vor Kurzem gestorben ist, ernennen sie ausgerechnet den ängstlichen Chopper zu seinem Nachfolger.

Während Ruffy und seine Freunde auf der Insel nach Chopper suchen, begegnen sie dem bösen Tierforscher Graf Butler und seinen zwei Lakaien. Dummerweise verraten sie der Strohhut-Bande, dass sie auf der Suche nach dem sogenannten »Schatz des Königs« sind, bei dem es sich um ein besonderes Geweih mit außergewöhnlichen Kräften handelt. Damit sie sich dieses unter den Nagel reizen können, manipuliert Graf Butler starke Panzerbüffel mit einer Geigenmelodie, die daraufhin Tiere mit Hörnern angreifen. Somit ist auch Chopper in großer Gefahr. Da frage man sich, ob Ruffy und seine Freunde ihren Schiffsarzt retten werden und die Pläne von Graf Butler durchkreuzen können.

 

One Piece – Chopper auf der Insel der seltsamen Tiere bietet eine spannende und abenteuerliche Geschichte, die vor allem für Chopper und Mobambi zur Mutprobe wird. An fantasievollen Elementen wurde nicht gespart. So wird der Zuschauer auf eine paradiesische Insel geführt und lernt viele merkwürdige Tiere kennen – hierfür war die One Piece-Serie allerdings schon vorher bekannt. Dennoch ist die Handlung berechenbar. Wie allzu oft wird die Strohhut-Bande in eine Rettungsaktion verwickelt, bei der vor allem Ruffy, Sanji und Zorro die Gelegenheit bekommen, einen speziellen Gegner fertigzumachen. Von einer Niederlage geht sicherlich kein Zuschauer aus. Der dramatische Hintergrund des kleinen Mobambis lässt sich ebenfalls schon früh erahnen, was allerdings mitunter an der Kürze des Filmes liegt. Trotzdem bleibt die Story auf ein spannendes und actiongeladenes Niveau. Natürlich dürfen auch die lustigen Interaktionen zwischen den Charakteren nicht fehlen, die man bereits aus der Anime- und Manga-Serie kennt.

Disc

Toei Animations One Piece: Chinjō Shima no Chopper Ōkoku debütierte im Jahr 2002 unter der Regie von Junji Shimizu in den japanischen Kinos. Hierzulande veröffentlichte Kazé den 56-minütigen dritten One Piece-Film unter dem deutschen Originaltitel One Piece – Chopper auf der Insel der seltsamen Tiere im Mai 2011 auf DVD. Diese kommt im Stereo 2.0 Tonformat und einem 4:3 Bildverhältnis. Die Animation überzeugt dieses Mal mit schärferen Bildern verglichen zu der des zweiten Kinofilmes. Der Zuschauer kann zwischen der japanischen oder der deutschen Tonspur mit den bereits bekannten Sprechern aus der TV-Serie wählen. Für die japanische Variante stehen euch deutsche Untertitel zur Verfügung. Da die deutsche Stimmenbesetzung jedoch passend gewählt ist, dürfte man den Film auch auf diese Weise problemlos genießen können.

Bonus

Neben der üblichen Trailer-Auswahl aus dem Sortiment von Anime Virtual könnt ihr euch auf einen sechsminütigen Kurzfilm freuen, der Die Könige des Fußballs lautet. Zudem schenkt euch der Publisher ein Poster, auf dem das DVD-Cover abgebildet ist.

Verpackung

Die DVD befindet sich in einer schmalen Hülle aus hartem Papier, die in einem Schuber aus demselben Material liegt. Darin ebenso enthalten ist eine Hülse aus Pappe in DVD-Größe. Alle drei genannten Verpackungen ziert dasselbe Cover. Auf der Rückseite des Schubers findet man eine Zusammenfassung der Handlung und sämtliche technische Details. Die Disc selbst wird ebenso vom Hüllen-Cover geschmückt.

One Piece – Chopper auf der Insel der seltsamen Tiere – Toei Animations dritter One Piece-Kinofilm – bietet den Zuschauern eine spannende Abenteuergeschichte mit viel Spaß, rasanten Kämpfen und Dramatik. Die Handlung mag typisch für das Shonen-Genre sein und qualitativ ist die Animation steigerungsfähig. Trotzdem sind die Protagonisten eine Marke für sich und das Zusammenwirken von Comedy, Dramatik und Aktion ist einfach genial mit anzuschauen. Erwähnenswert ist ebenfalls, dass der Film nicht nur für One Piece-Fans ansprechend ist. Der Movie wird auch zur reinsten Unterhaltung für jene Action-Liebhaber, die weder die Anime- noch die Manga-Serie verfolgen.

Freundlicherweise wurde uns ein Rezensionsexemplar zu One Piece – Chopper auf der Insel der seltsamen Tiere (DVD) von Kazé zur Verfügung gestellt.

© Eiichiro Oda/Shueisha, Toei Animation
© “2002 ONE PIECE” production committee
published by Anime Virtual S.A. (German Edition)