One Piece Z – DVDonTest

Nur wenige Monate nach dem DVD-Release in Japan publizierte Kazé das elfte Leinwandabenteuer der Strohhut-Bande hierzulande. Seit Ende November 2013 wandert One Piece Z über die deutschsprachige Ladentheke. Auch dieses Mal ist der Manga-Schöpfer Eiichiro Oda persönlich an der Geschichte und dem Charakterdesign beteiligt. Ruffy und seine Gefährten bekommen es dieses Mal mit einem ehemaligen Marine-Admiral zu tun. Auf was ihr euch gefasst machen müsst, erfahrt ihr in den folgenden Abschnitten.

Der ehemalige Admiral Zephyr verließ einst die Marine, um seine eigene Gerechtigkeit auszuüben. Nun ist er als Z bekannt und plant mit der Neo-Marine, die Neue Welt zu zerstören und dem Piratenzeitalter ein Ende zu setzen. Dazu entwendet er die explosiven Dyna Rocks.

Im Zuge dessen landet Z verletzt an Bord der Strohhut-Bande. Schnell merkt diese, dass er Piraten gegenüber feindlich gestimmt ist. Dann tauchen auch noch dessen Gefährten Bins und Ain auf. Letztere besitzt die Fähigkeit, ihre Gegner um 12 Jahre zu verjüngen. Dies hat nun Konsequenzen für Nami, Chopper und Robin. Ein zweites Aufeinandertreffen mit Z ist demzufolge unvermeidbar.

Doch zunächst einmal muss die Strohhut-Bande herausfinden, wo Z ist und mit was für einem Gegner sie es überhaupt zu tun haben. Dabei wird ihnen der ehemalige Marine-Admiral Aokiji eine große Hilfe.

Das zweite Zusammentreffen mit Z entpuppt sich abermals als sehr impulsiv. Als dieser Ruffy auch noch seinen Hut entwendet, steht für unsern Helden fest, dass er die Angelegenheit klären muss. Für die Strohhut-Bande gilt es, Nami, Chopper sowie Robin wieder normal zu machen und Ruffys Geschenk von Shanks zurückzuholen. Wie ihnen das gelingen soll, findet es selbst heraus.

One Piece Z wartet mit einer abenteuerlichen Geschichte aus der Feder von Eiichiro Oda auf. Dem Zuschauer wird die übliche Portion Spaß, Action und Dramatik geboten, wie man sie generell aus der TV-Serie kennt. Auch darf man sich auf Fanservice freuen – Damen und Herren gleichermaßen. Kurz vor dem japanischen Debüt wurde auch ordentlich in die Werbetrommel gegriffen, so entstanden nach dem Fischmenschen-Arc mehrere Spezialepisoden zum Film. Des Weiteren existiert der Prolog Glorious Island, welcher jedoch nicht auf dieser DVD enthalten ist. Als seien diese Animationsspecials nicht schon ausreichend, holten sich die Macher auch noch einen Weltstar mit ins Boot, der die Theme-Songs singt. Die Rede ist von Avril Lavigne.

one piece z
© Eiichiro Oda/”2012 ONE PIECE” production committee
published by VIZ Media Switzerland SA (German Edition)

Mit Zephyr (Z) schuf Oda-sensei einen Standard-Kontrahenten für Ruffy, der aber dieses Mal nicht aus den Reihen der Piraten stammt. Er entpuppt sich zunächst als sehr harte Nuss, aber kein Zuschauer würde damit rechnen, dass der Strohhut am Ende sieglos bleibt. In dem Punkt bleibt die Story voraussehbar. Dennoch erwartet euch mich Z ein Charakter, dessen Absichten und Vergangenheit erst im späteren Verlauf der Handlung offenbart werden.

Toei bietet euch eine zeitgemäße Animation in High Definition, wodurch das Ansehen zum Vergnügen wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr die deutsche oder japanische Sprachausgabe wählt. Erstere wurde mit passenden Sprechern besetzt – jene, die auch hierzulande in der TV-Serie bekannt sind. Hier hört ihr unter anderen Daniel Schlauch (Ruffy), Philipp Brammer (Zorro), Hubertus von Lerchenfeld (Sanji), Stephanie Kellner (Nami), Dirk Meyer (Lysop), Simone Brahmann (Nico Robin), Martin Halm (Chopper), Frank Engelhardt (Franky), Benedikt Gutjan (Brook) und Thomas Wenke (Zephyr alias Z).

Disc

Toei Animations One Piece Z debütierte im Dezember 2012 unter der Regie von Tatsuya Nagamine in den japanischen Kinos. Hierzulande veröffentlichte Kazé den 104-minütigen elften One Piece-Film Ende November 2013 auf DVD. Der Zuschauer kann zwischen der japanischen oder deutschen Tonspur wählen. Als Tonformat stehen euch Dolby Digital 2.0 und 5.1 zur Verfügung. Die Animation überzeugt auf dem 16:9 Bildverhältnis in HD-Qualität. Deutsche Untertitel stehen euch für die japanische Sprachausgabe zur Verfügung. Die zwei Theme-Songs Bad Reputation und How You Remind Me stammen aus der Feder von  Avril Lavigne.

Bonus

Neben der üblichen Trailer-Auswahl aus dem Sortiment von Anime Virtual könnt ihr euch auf ein Poster freuen, auf dem das DVD-Cover abgebildet ist. Der limitierten Edition ist außerdem ein Fanbook mit dem Titel Volume 1000: Z beigefügt, in dem Eiichiro Oda seine Charakterdesigns und Skizzen vorstellt. Auch warten darin auf euch geschichtliche Hintergründe zum Film selbst. Dieses spezielle Volume kommt in einer Hülle in Hochglanz, auf dem eine Manga-Illustration zu One Piece Z abgebildet ist.

Verpackung

Hinsichtlich der Verpackung bleibt der Publisher dem Stil der Vorgänger treu. Die DVD befindet sich in einer schmalen Hülle aus hartem Papier, die in einem Schuber aus demselben Material liegt. Darin ebenso enthalten ist eine Hülse aus Pappe in Rohling-Größe. Alle drei genannten Verpackungen ziert dasselbe Cover. Auf der Rückseite des Schubers findet man die Zusammenfassung der Handlung und sämtliche technische Details. Die Disc selbst wurde ebenso mit dem Hüllen-Cover bedruckt.

Toei Animations und Eiichiro Odas One Piece Z bietet ein neues actiongeladenes Abenteuer der Strohhut-Bande aus der Feder des Manga-Schöpfers. Die Erzählung enthält – wie man es aus der Serie kennt – jede Menge Spannung, Dramatik, Spaß und Action. Zuschauer dürfen sich auf eine zeitgemäße Animation in High Definition freuen. Der Movie ist nicht nur für One Piece-Fans attraktiv, Nichtkenner finden ebenso problemlos in die Story hinein. Allerdings sollte man sich hierzulande bewusst sein, dass der Film durchaus Spoiler parat hält. Im deutschen Raum kennt man die TV-Serie nur bis Episode 400, One Piece Z spielt vor Folge 579. Des Weiteren mag die musikalische Star-Besetzung ebenso ein Reiz sein, den Film zu kaufen. Hier hört ihr Theme-Songs von Avril Lavigne. Im Großen und Ganzen kommen Comedy- sowie Action-Liebhaber mit One Piece Z voll auf ihre Kosten. Der Film ist sowohl in deutscher als auch japanischer Sprachausgabe empfehlenswert.

Freundlicherweise wurde uns ein Rezensionsexemplar zu One Piece Z von Kazé zur Verfügung gestellt.

© Eiichiro Oda/”2012 ONE PIECE” production committee
published by VIZ Media Switzerland SA (German Edition)