Princess Jellyfish bekommt extra Kapitel im Weekly Shonen Magazin

Die aktuelle Ausgabe des Weekly Shônen Magazin kündigte an, dass der Manga Princess Jellyfish, ein extra Kapitel in der nächsten Ausgabe bekommen wird.

Das Kapitel wird den Namen Kuragehime Navi tragen, über die Story ist noch nichts bekannt gegeben worden. Die Geschichte von Kuragehime, so der japanische Name von Princess Jellyfish, handelt von Tsukimi, die ganz normal, aber ängstlich und Besessenen von Quallen ist und damit weit entfernt von ihrem Traum, eine Prinzessin zu werden. Als arbeitslose Illustratorin, einem Mitbewohner und ziemlich extensiven Hobbys, hat sie zu allen Überfluss auch noch den Status als Sozialer “Ausschuss” inne.

Am 27 Dezember eine Live Action Film Adaption in Japan, mit dabei sind unter anderem:
Rena Nōnen (Amachan, Hot Road) als Jellyfish (Quallen) besessener otaku Tsukimi Kurashita
Masaki Suda (Kamen Rider W, High School Debut) as Kuranosuke Koibuchi
Hiroki Hasegawa als Shū Koibuchi,
Chizuru Ikewaki (The Cat Returns, The Piano Forest) als Eisenbahn Otaku Banba
Rina Ōta (The Next Generation -Patlabor-) als Three Kingdoms Otaku Mayaya
Singer Tomoe Shinohara (Ghiblies, on-chan Yume Power Daibōken) as Jiji
Azusa Babazono (of the comedy duo “Asian”) als Japanophile Chieko

Regie führt bei dem etwas verrückten Film Taisuke Kawamura und das Drehbuch stammt von Toshiya Ono.

Micha
Ein alter Hase im Geschäft. Seit Akira 1991 in die deutschen Kinos kam, ein brennender Anime-Fan, der noch die gute alte Zeit miterlebt hat als Carlsen Manga in Farbe und bunt auf den Markt brachte. Ghost in the Shell Fan der ersten Stunde, der mittlerweile Slice of Life Anime bevorzugt.